Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbeiszen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1591, Zeile 56 [Horlitz, Albrand]
ERBEISZEN vb.   ahd. irbîzan, mhd. erbîzen. mnd. erbīten; ae. ābītan, me. abīten. präfixbildung zu beißen vb.ahd. nur glossierend für lat. capere, occidere, percutere. 1 totbeißen zerreißen. hauptgebrauch. seit dem 18. jh. selten, gegenwartssprachlich veraltet. 10.jh. occidendus zirpizanne ahd. gl. 1,536,70 S./S. ⟨u1120⟩ so diu iungen (pelikane) wahsen beginnent, so bizzent si den alten sisegoum unt ir muͦter. darwidere bizzent si, unze si die iungen irbizzent (occidunt) jüng. physiologus 20,6 W. ⟨u1300⟩ daz er (löwe) durch sines hungers not/ den esel hete erbizzen tot passional 511a K. hs.u1430 da wart so groß ir (junger wölfe) übermuet,/ daz sie vnder die schauffe guet/ lieffen vngewarnter dingen/ vnd erpißen vnd fyngen/ vnd ließen keyns genesen nicht erz. aus altdt. hss. 496 LV. ⟨1590⟩ Albertus Magnus spricht, das die katze die schlangen vnd gifftigen kroͤten .. erbeissen sollen, ob sie sie gleich nicht fressen, .. denn die natur sagt jnen, was zu jhrer nahrung dienstlich oder schedlich ist Bapst artzneyb. (1592)2,4. 1665 welch drache frist sein kind? welch wurm erbeißt die jungen? Lohenstein röm. trauersp. 24 LV. 1752 der falsche Reineke hat sie (henne) erbissen Gottsched Reineke 10 B. 1864 gelegentlich eines streites erbiß die eine (zibetkatze) die andere Brehm thierleben 1,466. ⟨1937⟩ an einem morgen lag im stall ein schaf erbissen Pleyer Tommahans 90272. 2 durch bisse verletzen, schädigen: 14.jh. der selben jungen kinde ains/ ain schlange gifteklich erbais,/ das es vil balde gross geschwal/ und wolte sterben uf der wal schweizer Wernher 72 DTM. ⟨1554/62⟩ man unnd weib, die warenn all derpiessenn [von einem unzifer], das sicht gleich einem floch Schmidel Süd- Amerika 95 LV. 3 etwas aufbeißen: ⟨v1678⟩ (leute,) welche .. den kern ihrer weltlichen klugheit und perfection aus solchen nüssen erbeissen, die in der fremde gewachsen Butschky rosen-thal (1679)255. 1710 sein (des lindenbaums) saame ist in form eines kleinen kirsch=kerns, doch ist er leichter zu erbeissen Göchhausen notabilia (Weimar) 136.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbeiszen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbeiszen>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)