Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

1erbmäszig, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1621, Zeile 28 [Rahnenführer]
1ERBMÄSZIG adj.   abl. von erbe m. erbberechtigt: 1520 das allweg die ihenen, so im grad neher vnd erbmessig sind, vorgen sollen n. stattrechten Fryburg N2a. 1664 als sey der besste schluß/ .. des lands beherrschung selbst erbmessig anzunehmen Hohberg Ottobert 3,Nnn6a.

2erbmäszig, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1621, Zeile 33 [Rahnenführer]
2ERBMÄSZIG adj.   abl. von erbe n. 1 erbrechtlich: 1693 daß ihme, könig Ludwigen das strittige land, von seinen vater her, erb= und rechtmäßig gehöre Döpler schau-platz 1,76. 1935 der dauernden verbindung von mensch und boden .. entspricht als rechtsform ein erbmäßig gebundenes eigentum jb. nationalsozialist. wirtschaft 70 M. 2 die erbanlagen betreffend: 1933 ihre neigungen, sich zu regenerieren, sich zu züchten .., das zeugende, das erbmäßige Benn 1,233 W. 1975 diese bakterien .. haben sich vielmehr dem fast kochenden wasser .. erbmäßig angepaßt Cramer fortschritt 26.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
entgegenstehen erbrausen
Zitationshilfe
„erbmäszig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbm%C3%A4szig>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)