Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbringen, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1629, Zeile 37 [Peperkorn]
ERBRINGEN vb.   mhd. erbringen. präfixbildung zu bringen vb. der überwiegend mhd. gebrauch unter 1 ist nur bis ins 16. jh. bezeugt. beim hauptgebrauch 2 handelt es sich um eine neubildung des 19. jhs. 1 aus etwas herausbringen, hervorbringen: ⟨A14.jh.⟩ auch ander wasser pei vns sind,/ dorin ertrincht nymmer chain chind:/ daraus pringens stain so vil,/ was si derpringen das ist ir spil priester Johannes 1,999 Z.dr. 1541 was die welt ye gschickts herbracht kirchenlied 3,783 W. 2 beweisen, bezeugen nachweisen; hauptgebrauch: ⟨1819⟩ die masse aller beweise und vergleichungen erbringt aber, dasz .. J. Grimm kl. schr. (1864)8,46. 1907 auf einem dieser gebiete hat der kandidat den nachweis selbständiger wissenschaftlicher betätigung zu erbringen Dannemann naturwiss. unterr. 260. 1977 die befähigung zum studium kann .. auch durch berufliche leistungen erbracht werden universität heute 144 F./H. 3 einen geldbetrag einbringen, aufbringen: 1935 im jahre 1933, .. als der aufruf zu einer spende zur förderung der nationalen arbeit in wenigen monaten einen betrag von 120 millionen reichsmark erbrachte jb. nationalsozialist. wirtschaft 146 M. 1975 sie (haben) nicht mal eine anzahlung zu erbringen Degenhardt brandstellen 196.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erbringen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbringen>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)