Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbsatzung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1630, Zeile 37 [Peperkorn]
ERBSATZUNG f.   zuss. mit erbe m. einsetzung zum erben: ⟨v1543⟩ auch werden wir aygenthuͦmber zuͦ weilend durch erbschafft inn testamentlichen erbsatzung Perneder svma (1546)6b. 1668 jedoch solle keine frembde persohn zu erbsatzung mit eingezogen .. werden land-recht Trier 9. ⟨1759⟩ den erbsazungen kan man auch allerhand erlaubte bedingnüße und auflagen beyfügen Heumann catechismus (Frankf./Leipz.1760)75. 1804 allgemein wird erbsatzung .. unter die wesentlichsten testamentsstücke gezählt Jean Paul I 10,5 ak.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erbsatzung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbsatzung>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)