Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbstollen, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1636, Zeile 30 [Peperkorn]
ERBSTOLLEN m.   zuss. mit erben vb. vornehmlich der entwässerung dienender bergwerksstollen mit besonderen rechten: ⟨1308⟩ es hat auch ain erbstollen, den man jahr und tag gearbait hat, und einen pau zu hilf bringen will, und luft und wasser nemmen will, jahr und tag freiung samml. baier. bergrecht 6b L. ⟨1517⟩ wuͤr gonnen und erlauben ine auch erb= und suechstollen ebd. 156a. 1693 weil die erb=stöllen das hertz und schlüssel der gebürge sind und dem bergwerck die meiste fortsetzung geben, auch grosse kosten erfordern, so ist nicht unbillich, daß auch dieselben bey ihrer gerechtigkeit des hiebs, neunden, vierdten pfennig, steuern und andern ungekränckt geschützet werden Schönberg berg-information 1,190. 1749 daher wird in denen chursächsischen bergordnungen erfordert, daß er 10 lachter und eine spanne seigere teuffe, von rasen nieder gemessen, mit seiner wasserseige daselbst einbringe, wo er die gerechtigkeiten eines erbstollns erlangen will Oppel markscheidekunst 414. 1871 Veith bergwb. 155.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erbstollen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbstollen>, abgerufen am 24.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)