Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erbtante, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1637, Zeile 64 [Peperkorn]
ERBTANTE f.   zuss. mit erben vb. tante, von der jmd. eine hinterlassenschaft zu erwarten hat: ⟨1864⟩ die erbtante nahm es auf sich, den junker Erich .. zum edelmann der zukunft ausbilden zu lassen Raabe 6,169 H. 1908 nur einmal war ihm das lachen vergangen .. . das war, als tante Christine, seine erbtante, ihm ohne mitteilung von gründen plötzlich das monatliche taschengeld .. entzog Dehmel ges. w. (1906)7,71. 1973 seine erbtante starb am vierten august Lenz vorbild 148.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erbtante“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erbtante>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)