Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erdenleben, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1660, Zeile 65 [Albrand]
ERDENLEBEN n.   zuss. mit erde f. C 1. selten auch mit dem fugenelement -e-. das irdische leben, jmds. lebenszeit: dr. 1650 nun lobt, jhr menschen, wie jhr wolt,/ des er- den=lebens güte Gerhardt in: kirchenlied 3,321 F./T. 1789/90 myriaden kreaturen,/ welche waren, werden, sind,/ hat dein (Christi) hohes erdenleben/ licht geschenkt, sie waren blind Novalis 21,524 K./S. 1808 in jedem kleide werd’ ich wohl die pein/ des engen erdelebens fühlen Goethe Faust 2,73 ak. 1889 denn eng begrenzt ist die sphäre des erdenlebens; alles ist hier mit bedürfniß umringt und wir sehnen uns mit aller creatur, davon frei zu werden Duboc zeitgeist 1,57. ⟨1955⟩ in den zehn jahren erdenlebens, die ihm blieben Th. Mann ges. w. [1960]9,940.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erdenleben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erdenleben>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)