Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erdenring, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1661, Zeile 21 [Albrand]
ERDENRING m.   ahd. erdring, mhd. ertrinc. lehnübersetzung von lat. orbis terrae, orbis terrarum; zu erde f. C. im nhd. selten, poetisch. erdkreis: 863/71 ir (die christen) birut ouh ubar thaz in lioht scinantaz/ in thesemo erdringe, thaz worolt irri ni ge Otfrid II 17,12 E. ⟨v1022⟩ orbem terrę et plenitudinem eius tu fundasti. den erdering, unde al daz dâr-inne ist, kefundamentotost dû (gott) Notker 3,2,635 ATB. ⟨1160/70⟩ den himel vn̄ den ertrinc/ machit div goteheit wise/ ze eim eweclihin paradise:/ daz wirt terra uiventivm entecrist 134,24 H. 1624 mir ist gar wohl bewust, daß kein erwünschter ding/ dir widerfahren könt, vff diesem erdenring auserles. ged. 21 HND. ⟨1841⟩ ich wüßte keinen/ auf dem weiten erdenringe,/ der wie du (mein schatten) mit mir verginge Lenau s. w. 302 E.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erdenring“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erdenring>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)