Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erdenvolk, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1662, Zeile 43 [Albrand]
ERDENVOLK n.   zuss. mit erde f. C. auch ohne fugenelement. 1 auf der erde lebendes volk; überwiegend im plural: 1796 hart an den küsten, wo mit mühe nur/ der wilde Oby seinen eisstrom rollt,/ hier wohnt das unterste der erdenvölker Thomson, jahreszeiten 205. 1800 und wer in der poesie aller erdvölker nichts als dies unterhaltende ideenspiel fand; nun dann, der spiele weiter Herder 22,147 S. ⟨1903⟩ die erdenvölker aber, ehrlich seis geklagt,/ trotz meiner hetze, haben ganz und gar versagt Spitteler 2,436 B. ⟨1947⟩ aber die freiheit hat ja auch schon in anderer .. bedeutung im leben der erdenvölker .. eine rolle gespielt Th. Mann ges. w. [1960]6,136. 2 gesamtheit der menschen; nur im singular: ⟨1796⟩ dampfend kräuselt’ eine weihrauchwolke/ sich empor, von all’ dem erdenvolke/ aus den synagogen und moscheen Falk sat. (1800) 2,74. 1827 was thut ihr aber so spät noch im rathskeller, .. um diese zeit pflegt sonst das erdenvolk zu schlafen Hauff phantasien 70. 1965 der mensch verfügt heute über die technischen möglichkeiten, innerhalb weniger stunden das erdenvolk auf eine primitive kulturstufe zurückzuwerfen spiegel 53,76.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erdenvolk“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erdenvolk>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)