Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

erdfleck, m.

Fundstelle: Band 8, Spalte 1665, Zeile 2 [Albrand]
ERDFLECK m.   zuss. mit erde f. meist als starkes mask., zu fleck m.; frühbezeugung im 16. jh. als schwaches mask., zu flecken m. auch mit fugenelement -en-. abgegrenztes kleineres gebiet, stück land: 1580 in denselbē wider erholten oder von dē meer verlassenē vmbligendē landē oder erdfleckē (werden) dort vn̄ da viel grosse vn̄ vralte baͤume gefunden Federmann Niderland 204. ⟨1774⟩ wiedersprüche (in der menschlichen natur) .., die in erstaunen setzen; aber niemand (niemanden) als der sein idealisch schattenbild von tugend aus dem kompendium seines jahrhunderts mitbringt, und philosophie gnug hat, um auf einem erdenfleck die ganze erde finden zu wollen, sonst keinen! Herder 5,506 S. 1797 weil aber eben dieser handel nur unter voraussezungen stark betrieben werden kann, die nicht für ein ganzes land, sondern für einen kleinen erdflek statt haben, so beschränkt sich eben dieser handel auch deswegen nur auf einzelne städte Büsch hamb. handlung 235. 1885 auf den ersten blick scheint es nicht, daß vor Albrecht dem Bären ein prophet bei beschauung der lokalität (Berlin) welche jetzt die kaiserstadt einnimmt, viel ursache gefunden hätte, zu glauben und zu verkünden, daß er sich hier an einem zu großen dingen bestimmten und geweihten erdflecke befinde Sach heimat 193. 1973 dieses grab lebt plötzlich. und war bisher immer nur ein vom regen verwüsteter erdfleck gewesen Walser sturz 318.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
erbpächter erlösungsidee
Zitationshilfe
„erdfleck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/erdfleck>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)