Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

existenz-., existenzangst, f., existenzbasis, f., existenzbedingung, f., existenzberechtigung, f., existenzbeweis, m., existenzform, f., existenzfrage, f., existenzgefährdung, f., existenzgrundlage, f., existenzgründung, f., existenzkampf, m., existenzminimum, n., existenznot, f., existenzphilosophie, f., existenzsicherung, f., existenzsorge, f., existenzweise, f., existenzbedrohend, adj., existenznotwendig, adj., existenzunfähig, adj., existenzvernichtend, adj.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2493, Zeile 55 [Schulz]
EXISTENZ-. subst.und adj. zuss. mit existenz. erst im 19. jh. häufiger. 1 subst. zuss.:-angst f.: 1961 spiegel 1,50. 1995 frankf. allg. ztg. 130,11.-basis f.: 1902 Sombart kapitalismus 2,217. 1972 ̌Sik weg 430.-bedingung f.-berechtigung f.-beweis m.: 1939 Bense mathematik 125. 1972 Nossack melodie 149.-form f.: ⟨1874⟩ Kürnberger ges. w. 1,20 D. 1975 Nossack mensch 206.-frage f.: 1846 Vischer aesthetik 1,170. 1975 Liese umkehr 35.-gefährdung f.: 1965 welt 276,1. 1970 Grewe spiel 31.-grundlage f.-gründung f.: 1965 spiegel 25,88. 1994 frankf. allg. ztg. 69,N5.-kampf m.: ⟨1832⟩ Radetzky denkschr. (1858)510. 1995 frankf. allg. ztg. 175,6.-minimum n.-not f.: 1932 Gogarten ethik 160. 1979 gött. tagebl. 88, sport. -philosophie f.: 1932 Jaspers philos. 1,27. 1995 frankf. allg. ztg. 48,25.-sicherung f.: 1919 grundschr. jugendbewegung 331 K. 1994 frankf. allg. ztg. 270,L5.-sorge f.: 1933 Liek welt 204. 1995 frankf. allg. ztg. 25,12.-weise f.: 1845 Rothe ethik 2,223. 1994 frankf. allg. ztg. 270,L1. 2 adj. zuss.:-bedrohend adj.: ⟨1919⟩ Kafka erz. [1946]244. 1976 Herbig kettenreaktion 417.-notwendig adj.: 1910 A. Weber kampf 142. 1975 Schelsky arbeit 280.-unfähig adj.: ⟨1878⟩ Schönerer 3,44 P. 1935 Redlich reklame 107.-vernichtend adj.: 1967 presse 5813,18. 1979 süddt. ztg. 152,I.

existenzberechtigung, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2494, Zeile 26 [Schulz]
EXISTENZBERECHTIGUNG f.   zuss. mit existenz f. recht auf vorhandensein, dasein, bestehen: 1876 keine noch so humane doctrin ist im stande, diese historischen residuen vergangener zeiten vor dem untergang zu schützen, .. weil ihnen bei der gegenwärtigen art der kriegführung die kraft der selbstbehauptung und damit die existenzberechtigung abgeht E. v. Hartmann ges. stud. 150. 1966 die existenzberechtigung des anderen deutschen staates würde der bisher üblichen anzweiflung und anfechtung entzogen zeit 18,9. 1994 die existenzberechtigung (der PDS) in der gesamtdeutschen parteienlandschaft wird maßgeblich davon abhängen, ob sie zur programmatischen nähe von SPD und Grünen weiter abstand gewinnen kann frankf. allg. ztg. 232,12.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„existenzberechtigung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/existenzberechtigung>.

Weitere Informationen …