Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

exkulpation, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2499, Zeile 16 [Schulz]
EXKULPATION f.   lehnwort aus mlat. exculpatio f. entlastung von schuld, entschuldigung, rechtfertigung: ⟨1632⟩ so haben wir zu unser allerunderthenigster exculpation hiemit uns gegen e. kay. may. bezeügen und bedingen wollen, daß solche neutralitet .. niemahln gesucht .. worden font. rer. austr. II 64,184. 1716 der jude sagt zu seiner exculpation, daß er dieselbe nicht anders bekommen können d. neueste v. gestern 2,56 B. 1970 die haftung ist hier dieselbe wie aus eigener handlung, das heißt ohne die möglichkeit der exkulpation F. Mayer verwaltungsrecht 148.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„exkulpation“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/exkulpation>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)