Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

exmission, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2501, Zeile 77 [Arbeitsstelle]
EXMISSION f.   lehnwort aus lat. ex und missio. gerichtlich verfügte ausweisung aus einer wohnung oder von einem grundstück: ⟨1707⟩ wenn die sache bewegliche güther betrifft, geschicht die exmission, das ist, man schmeißt den beklagten und seine sachen heraus und verhilfft also dem kläger wiederum zu seinem ehemaligen besitz Ludovici civil-proceß (1711)278. 1846 der vierte art. bestimmt: der miether müsse flur und treppen wöchentlich reinigen bei vermeidung der sofortigen exmission Sass Berlin 39. ⟨1905⟩ der minister des innern vertrat den standpunkt, .. daß die polizeiliche hilfe bei den exmittierungen nur gewährt werden sollte, ‘soweit die polizeikräfte verfügbar und nicht durch wichtigere dinge in anspruch genommen wären. auf diese weise würden wohl die exmissionen in größerem umfange, die ohne ausschreitungen schwerlich abgehen würden, verhütet werden’ in: Fricke ruhrbergarbeiterstreik (1955)110.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„exmission“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/exmission>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)