Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

exordium, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2502, Zeile 18 [Peperkorn]
EXORDIUM n.   lehnwort aus lat. exordium n. einleitungsteil vor allem einer predigt: 1694 ferner remarquiret er, daß die meisten (prediger) kein exordium machen, sondern an dessen statt ein langes gebet Tentzel unterredungen 836. ⟨1795⟩ Viktor war darüber so betroffen, daß er .. seine anzugpredigt ohne das exordium anfing Jean Paul I 3,67 ak. ⟨1910⟩ nach diesem exordium gibt der anonymus einen kurzen überblick der baugeschichte des alten orients Schlosser präludien [1927]275.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„exordium“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/exordium>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)