Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

exprimieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2523, Zeile 47 [Katzmann]
EXPRIMIEREN vb.   lehnwort aus lat. exprimere vb. oder frz. exprimer vb. ‘herauspressen, ausdrücken’. im 19. jh. veraltend. ausdrücken, darstellen, ausdrücklich bestimmen: 1560 rechts articulen vnd clausulen, als stuͤnden die von worte zu worte hierinnen notduͤrfftiglich exprimirt vnd ausgedruckt Machholth formular 31a. ⟨1659⟩ weil aber in der allergnädigsten kayserl. proposition .. gar nicht determiniret, noch exprimiret, wie viel kriegs=völcker dem lande zugetheilet werden? t. reichs-arch. 5,1,159a L. 1752 diese umstände aber müssen .. attestiret, und in dem attest zugleich der nahme des recruten und welchem regiment er gehöre, exprimiret werden n. corp. constitutionum pruss.-brand. 1[1753]262. 1852 weiß wohl, liebster major, was sie in ihrem memoire über die massenbewegungen sagen. charmant exprimirt, fein beobachtet Alexis ruhe 2,88. sich ausdrücken sich äußern. refl.; selten: 1709 die pflicht eines redenden .. ist, daß einer so rede und sich exprimire, daß er von andern könne verstanden werden Proeleus grund-sätze 205. 1852 königliche hoheit exprimirten sich in drastischer kürze Alexis ruhe 1,258.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„exprimieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/exprimieren>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)