Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

extemporale, n.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2524, Zeile 66 [Katzmann]
EXTEMPORALE n.   lehnwort aus lat. extemporalis adj. in der verbindung scriptum extemporale. (schriftliche) arbeit, die unvorbereitet und ohne hilfsmittel angefertigt wird: 1881 conversation, uebersetzung eines griechischen schriftstellers ins lateinische, der aufsatz, das extemporale weichen allmählich oder geben ihre große selbständige bedeutung auf Lasker culturentwickelung 324. 1978 er hatte sich die schulaufgaben und die extemporalien zeigen lassen Bieler kanal 51.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„extemporale“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/extemporale>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)