Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

extemporieren, vb.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2524, Zeile 75 [Katzmann]
EXTEMPORIEREN vb.   lehnbildung aus lat. ex tempore ‘aus dem stegreif’. etwas ohne vorbereitung vortragen, im augenblick erfinden, hervorbringen: ⟨1697⟩ allein es ward auch oben vom extemporiren gesetzt, da muß ich bekennen, daß ich fast den terminum nicht verstehe Weise gespräche 145. 1785 Wilhelm .. fand gar bald die .. leute die noch in der extemporirten comödie mitgespielt .. hatten Goethe Meister 1,148 ak. 1843 Kanngießer verhöhnte ihn (pastor Ehrlich) deshalb, behauptend, ein prediger solle stets aus dem stegreife zu sprechen bereit sein, und er selbst habe .. seine kanzelreden immer extemporirt Holtei 40 jahre 1,161. 1908 war er (Bach) gerade fröhlicher laune .., so extemporierte er zu drei fremden obligaten stimmen alsbald eine eigene vierte Schweitzer Bach 180. 1978 dr. Weiss .. beglückwünschte ihn endlich mit einem extemporierten toast Bieler kanal 165.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„extemporieren“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/extemporieren>.

Weitere Informationen …