Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

exzeptionsschrift, f.

Fundstelle: Band 8, Spalte 2538, Zeile 30 [Stöwer]
EXZEPTIONSSCHRIFT f.   zuss. mit exzeption f. schriftliche erwiderung nach einer anklage; rechtfertigungsschrift beweisschrift. rechtssprachl.: ⟨1570⟩ darnach soll den parteyen auf begeren ire beweiß- und exceptionschrift respective einzubringen ain benannte zeit .. angesetzt .. werden württ. ländl. rechtsqu. 3,473. 1621 vnd ob wol die Kepplerin in ihrer exceptionschrifft den Vndervogt fürnemlich wegen dess suspendirten ersten productiontags zepffen vnd in ein contradictorium einwicklen will in: Kepler 8,517 F. ⟨1759⟩ der product bemüht sich in seiner exceptions=schrifft zu behaupten, daß die zeugen untüchtig Heumann catechismus (Frankf./Leipz.1760)202. 1836 der anwalt der gegenparthei .. verfaßt dabei jedoch eine hundert seiten starke exceptionsschrift Beurmann hanse-städte 109.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
existenzbedingung
Zitationshilfe
„exzeptionsschrift“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/exzeptionsschrift>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)