Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fährte, f.

Fundstelle: Band 9, Spalte 62, Zeile 25 [Arbeitsstelle/Albrand/Peperkorn]
FÄHRTE f.   lexikalisierung der älter umgelauteten pluralformen von fahrt f., die als sing. aufgefaßt wurden; vgl. fahrt 2 d. 1 reihe von fußabdrücken, spur im boden: hs.2.h16.jh. mit dem hindern vnd fordern rechten fuess macht er seine rechte ferrte vnd mitt dem hindern vnd fordern lincken fuess seine lincke fertte lehre v. d. zeichen d. hirsches 174 L. 1636 es lieff vnd truge hart den rüssel bey der erden,/ wie hunde, wann gebracht sie auff die färt erst werden WerderAriosto, Roland 2,149. 1738 der leithund sucht durch busch und flur,/ verfolget ferte, schritt und spur Hagedorn fabeln 45. 1763 der schweißhund führet ihn der fehrte eines verwundeten thieres nach allg. forstmagazin 2,222 S. 1811 wer einen dachs sucht, und die fährt’ entdeckt,/ der waidmann, triumphirt nicht so, als ich Kleist krug 125. 1864 ein hund spürt die bereits vor stunden getretene fährte seines herrn unter tausend anderen menschenfährten unfehlbar aus Brehm thierleben 1,XXIV. 1916 ich fürchtete sie (erinnerungen) mehr als die hungrigen bestien, die nicht von unserer fährte wichen Bonsels indienfahrt 154. 1973 die nase dicht über dem gras, am fuß eines buchsbaums schnuppert, um ihn herumläuft, er (hund) folgt einer fährte Hildesheimer Masante 10154. spur, der man vor allem bei einer nachforschung folgt; häufig in wendungen wie auf der (richtigen) fährte sein, jmdn. auf die falsche fährte bringen: 1772 ihr verdacht schweift auf einer ganz andern fährte Lessing 2,389 L./M. 1843 mit dieser falschen fährte, auf die der ernannte commissarius gelockt war, verschwindet jede spur der gefährlichen person aus den acten Hitzig/H. Pitaval (1842)3,317. 1870 liest man die vorrede, so sieht es aus, als ob der verfasser längst auf derselben fährte gewesen wäre wie Fichte Haym schule 560. ⟨1900⟩ sie befinden sich doch wohl auf falscher fährte Wedekind ges. w. (1924)4,68. 1979 oft kommen diese (versicherungssachbearbeiter) schon durch zufall auf die fährte eines betrügers frankf. allg. ztg. 149,13. 2 pfad, weg: 1832 denn oft konnt’ ich gewahren, daß sein geist/ und körper auf verschiedner fährte gehn Mörike 2,110 M. 1935 sie nächtigte und machte sich am andern morgen .. auf den rückweg, kam nach mancherlei fährten in das gesuchte pfarrhaus Dörfler zwingherr 72. 1957 am dritten tag, als wir wieder durch gebüsche fuhren, ohne eine fährte zu haben, einfach richtung Guatemala, hatte ich es satt Frisch homo 71.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fährte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%A4hrte>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)