Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fälschlicherweise, adv.

Fundstelle: Band 9, Spalte 109, Zeile 2 [Arbeitsstelle/Rahnenführer]
FÄLSCHLICHERWEISE adv.   abl. von fälschlich adj. zeitlich vorangehende syntagmen fälschlicher weise sind punktuell seit dem 16. jh. bezeugt. zu unrecht, irrtümlich: 1535 wie hie der kleger mit den andern stricken gethan, welche er jm (beklagtem) schnoͤder vnd felschlicher weiß auffgemessen Micyllus Tacitus 265a. 1635 vngeachtet sie (christen) aus zwang der tortur sich vnd auch andere fälschlicher weis schüldig bekennet haben Meyfart erinn. 182. 1754 der prinz .. sprach den herrn Longueville .. von allen beschuldigungen, die man ihm fälschlicher weise aufgebürdet hatte, frei Ravn, gefangenschaft 79. ⟨1854⟩ den kindern der armen leute .., welchen man fälschlicherweise eine verderbliche und ansteckende ungebundenheit zuschrieb Keller 16,195 F. 1957 den brief, den man fälschlicherweise an ihre adresse geschickt hatte Frisch homo 65. 1993 eine fälschlicherweise diagnostizierte mißbildung kann die schwangere emotional stark belasten frankf. allg. ztg. 250,N3.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fälschlicherweise“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%A4lschlicherweise>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)