Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

führungslos, adj.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1233, Zeile 5 [Stöwer]
FÜHRUNGSLOS adj.   abl. von führung f. sehr selten. 1 ohne (verantwortliche) leitung: 1850 während draußen auf den straßen das volk selbstständig, führungslos, blos vom kampfesgeiste beseelt sich schlug, lebte doch in seinem herzen der glaube und das bewußtsein einer geistigen führung Nordstein wiener rev. 268. 1975 so sollte Nürnberg die elite des deutschen volkes treffen und die Deutschen zu einer führungslosen herde machen Studnitz seitensprünge 288. 2 ohne steuermann, fahrer: 1927 das boot schwamm führungslos in der flußmitte Frank männerquartett 133.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„führungslos“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BChrungslos>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)