Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

füllig, adj.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1247, Zeile 55 [Katzmann]
FÜLLIG adj.   mnd. vüllich; vgl. norw. fyllik, dän. fyldig, schwed. fyllig. abl. von fülle f. zuerst im wörterbuch bezeugt. 1 (über‐)reichlich. selten: hs.15.jh. abundus .. fullig Diefenbach n. gl. 5a. 1573 ach herr, so du speißst also füllig/ den leib, der doch mus sterben gleich kirchenlied 4,825b W. 2 von voller, rundlicher körperform. gegenwartssprachlicher hauptgebrauch, vor dem 20. jh. selten: hs.1486 corpulentus .. wllig big (sic!) Diefenbach n. gl. 115b. 1689 insonderheit ist merckwürdig, daß .. die Galli den Vitellium .. wegen seines feisten und fülligen leibs, kalbam, das ist, das kalb, genannt Francisci Valvasor, Crain 1,1,32b. ⟨1887⟩ die vielen runzeln in dem fahlgelben gesichte .. ließen darauf schließen, daß sie einst eine frau von stattlichen, fülligen formen gewesen sein mochte Anzengruber 4,77 B. 1926 man wird etwa große und kleine, kräftige und zierliche, füllige und dürre gestalten unterscheiden gesundheitl. schulerziehung 57 W. 1976 frau Klatt ist vor allem speckig, ihr gesicht, der hals, der körper füllig, sie hat einen starken busen Richartz bürorom. 15. 2003 historische aufnahmen .. zeigen füllige, aber selten ausgesprochen fette menschen süddt. ztg. 278,10. 3 reich an intensität, ausdruckskraft u. dgl.; übertragen. vereinzelt seit dem 20. jh., gehoben: 1929 gerade so ein fülliger, fremdtönender adelsname eignet sich trefflich, um einen ehemaligen erzrepublikaner zu maskieren S. Zweig Fouché 210. 1963 ein fröhlicher, fülliger sommer für leute, denen es wie Ole um die tracht der bienen und eine liebe ging Strittmatter Bienkopp 39. 2003 weit fülliger ist hier (bei Mendelssohns d‐moll-klaviertrio) das klangbild süddt. ztg. 196,12.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„füllig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCllig>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)