Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fünftel, n.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1274, Zeile 64 [Schulz]
FÜNFTEL n.   abschwächung aus fünfteil n. (s. d.). im 17./18. jh. nur punktuell, durchgehende bezeugung seit dem 19. jh. als ersatz für älteres fünfteil n. der fünfte teil von etwas als angabe eines anteils, maßes oder einer menge: 1676 vors dritte hat er den venerischen diameter gemessen .. und .. befunden, daß derselbe nur gar ein klein wenig grösser, als der dreyssigste theil deß solarischen diameters, nemlich .. aufs höchste um ein fünfftel seiner grösse Francisci lust-haus 604. 1771 Usong erinnerte sich, daß in Indostan die alten könige .. anderthalb fünftel von den früchten des feldes für ihren antheil genommen haben Haller Usong 112. ⟨1809⟩ nach dem nunmehr unterzeichneten frieden erhält die monarchie drei fünftel der vom feind besetzten provinzen zurück Radetzky denkschr. (1858)4. 1858 der luft, welche er (sauerstoff) etwa zu einem fünftel mit vier fünfteln stickstoff bildet, giebt er die tauglichkeit zum athmen Roszmäszler wasser 5. 1907 in den meisten kolonialstaaten wurden schließlich vier fünftel der staatseinnahmen aus den einfuhrzöllen gedeckt Helmolt weltgesch. (1899)9,45. 1977 vier fünftel der männlichen und weiblichen arbeitsfähigen sind .. im gewerbe und gastgewerbe der stadt Hohenbesan beschäftigt Halter nacht 30.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fünftel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCnftel>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)