Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fürbasz, adv.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1305, Zeile 30 [Harm]
FÜRBASZ adv.   ahd. furibaz, mhd. vürbaz. zusr. von für adv. und baß adv. (1DWB 1,1153–1157). in einer ahd. glosse singulär bezeugt: ⟨13./14.jh.⟩ ahd. gl. 1,800,19 S./S. auch im komp. fürbasser. seit dem 16. jh. auslaufender gebrauch. als archaismus und überwiegend literarisch in bedeutung 2 noch bis in die gegenwart. 1 einen zukünftigen zeitpunkt bezeichnend. künftig, von jetzt an. hauptgebrauch: hs.12.jh. wa ich iw erwete scaz .. un̄ allen den tresen. den ich hute han. oder vurbaz gewinne schwäb. trauformel 23 W. ⟨M13.jh.⟩ sô wil ich iu benamen sagen,/ daz ich nâch dirre spîse hêr/ dekeiner trahte niemer mêr/ mich fürbaz wil genieten Konrad v. Würzburg herzmaere 5493 Sch. ⟨1387⟩ es sol auch fürbasser nymant in des andern winwachs grasen gen, das sin nit en ist würzb. polizeisätze 97 H. u1466 der dir widersagt den fúr her zů mir: vnd fúrbas zůleget er nit das er dich rúr 1. dt. bibel 5,182 LV. 1522 doͤrffer, schloͤsser vnd die stet,/ .. das hat sich alles sampt ergeben,/ vnd woͤln nun fürbaß lutherisch leben Murner 9,230 Sch. 1557 gang nur harein! ich wil dir keinen solchen staub mer machen und fuͤrbas die stuben dest bas begiessen Wickram 3,119 LV. ⟨1623⟩ so bekompt Adam seine alleredleste braut .. wieder in seine armen, vnd ist fürbaß kein mann noch weib, sondern ein zweig an Christi perlein=baume Böhme mysterivm (1640)142. 1662 Christus greifft Malchus an den khopf, sözt im sein ohr wider an vnd spricht zu im .. Malchus dein ohr hab dir wider,/ daß dir war abgeschlagen nider/ vnd gedenckh du mein darumb fürbaß oberammergauer passionssp. 44 Q. ⟨1716⟩ ermeldter dr. N. und seiner erbs=lehens=erben (sollen) fürbaß allezeit solches erb=lehen von uns .. haben und tragen Beck formular (1724)545. 1780 es kommet aber auch viel auf den richter an, der da erweget, daß dieser contract auf guten und treuen glauben sich gründe, und wo der bestandverlasser wirklichen nutzen auch fürbas schöpfete Hinterberg erinn. 2,88. 2 die fortsetzung von etwas bezeichnend. a eine begonnene handlung, einen zustand fortsetzend; weiter: ⟨u1120/30⟩ ich wil niht beiten furbaz milst. genesis 100,36 D. ⟨2.h13.jh.?⟩ Stephan, sag uns, wer was der/ den got lie in den himel sechen/ das uber tausent jar solt geschechen?/ und peschaidest du uns das,/ wïr fragen dich nicht fürpas Havich 2520 DTM. 1331/6 daz ende sol e besser wesen,/ ir söllent ein wening fürbaz lesen Wisse/Colin 857 Sch. hs.1461 nu sent er den elczten sun in dy panck vnd haist in nemen voraus 1 fl vnd daz 10 tail aller fl, .. vnd spricht zw dem andern, daz er nem 2 fl vnd auch den 10 tail der fl, dy do pleiben, .. also furpas vncz auf den iungsten sun practica d. algorismus 64 V. 1527 so wir dann nit mehr dann in evangelien ein wenig fürbaß lesen, finden wir Joan. xx, das er seine jünger anhuchete und sagte: nemet den heyligen geyst Bucer I 2,245 S. 1584 haben wir .. guͤtlich betrachtet des jtzt genannten (herzogs) Friderichs redligkeit .. vnd .. getrewe dienste, die er vns .. gethan hat .. vnd fuͤrbas thun sol Werner chr. Madeburg I1a. b eine bewegung im raum fortsetzend, räumliche distanz zurücklegend; voran, weiter. in verbindung mit bewegungsverben: ⟨1130/40⟩ uur baz ne mohter chomen niht. wande ime den wech werete. der bote den got dare gesendet habete bücher Mosis 73 D. hs.A13.jh. gant vurbaz und enzagent niht,/ want uh von mir nih geshiht ostersp. Muri 6,12 DLE. ⟨u1350⟩ zu mir selber ich do sprach/ nu ge fuͤrbas in den wald/ besich wie es da sy gestalt lieder saal 25,55 L. hs.1481/96 Joseph, lass uns fürpass geen,/ wir süllen nicht lenger hye sten passionssp. Tirol 173 W. 1522 da er von dannen eyn wenig furbas gieng, sahe er Jacoben .. vnd Johannem seynen bruder Luther bibel 6,136 W. 1568 der weg rauch was vnd vngeheür/ da wir nůn also fürbaß tratten/ ein newe abentheür wir hatten Holtzwart lustgart 17b. 1616 parabole vnd hyperbolae strecken jhre bögen jmmer fürbass hinauss vnd begehren nicht zusamen Kepler 5,524 F. 1669 Haintz gieng ein wenig fürbaß, kehret doch bald wieder umb Wolgemuth haupt-pillen 239. 1732 (Jesus) gieng ein wenig fürbaß, fiel auf die erde, und betete Henrici ged. (1727)3,54. ⟨1777⟩ nichts half ihr ach und weh,/ sie mußte fürbaß reiten Bürger 1,114 W. 1838 (Lisbeth) hatte sich .. ein reisetäschchen .. umgehängt, schnürstiefelchen angezogen .. und war so fürbaß gewandert Immermann 1,108 M. ⟨1879⟩ wir aber warteten das ende des spaßes nicht ab, sondern zogen unseres weges fürbaß zum thore hinaus L. Richter lebenserinn. 209 R. ⟨1914⟩ ‘aber zum nachmittagskaffee bist du doch wieder da?’ entgegnete die hausfrau treuherzig .. ‘stell ihn warm ..’ , sprach Nickel düster. und schritt fürbaß Tucholsky 1,177 G.‐T./R. 1979 daß er (Goethe) auch sportlich gewesen sein mußte, hatten wir in den (schweizer) bergen erfahren, da, wo wir schlappgemacht hatten und der poet munter fürbaß geschritten war zeit 27,44. in räumlicher distanz (zu einem ausgangs‐, orientierungspunkt): ⟨v1300⟩ (in dem tempel) wâren zwên engel von golde .., und danne fürbaz alhinder, dâ stuont ein eimber, dâ was des brôtes innen daz von himele regente (bearbeitung) Berthold v. Regensburg 2,35 P./S. ⟨1534⟩ ein klein fürbaß gegen dem nidergang fanden wir ein insel Franck weltb. (1542)224a. 3 außerdem, weiterhin, darüberhinaus: hs.M/E12.jh. di gwant den brůdirn nah der .. lufth temperunge werden gebin wā in kalten landen vvrbaz wirt bidurft regula st. Benedicti 39 S. ⟨u1240/50⟩ swenne er lieze sînen zorn,/ ich engerte nihts vürbaz;/ wan möhtet ir gevüegen daz,/ daz er sîn slahen wolde lân Stricker verserz. 7,79 ATB. ⟨1387⟩ es sol auch in dheinem baghuͤse nicht mer meistere fuͤrbaz sin denn der wirt würzb. polizeisätze 81 H. ⟨1444⟩ darnach zochen wir aber in ein .. wuͤsten, da sagten uns die Inden, es waͤr nichts mer fürbaß, daz der muͤe wertt wer zů schawen volks- u. schwankb. 2,77 DLE. ⟨1611⟩ ja, wenn ein christ durch übung fein/ die röslein stättig hacket rein/ braucht sie täglich ohn unterlass/ und mischt darunter auch fürbass/ das honig so Christus bereit Spangenberg anbindbr. 64 LV. selten auch ‘eher als, mehr als’. auch im komparativ fürbasser: ⟨u1235⟩ dô leiste er im geselleschaft/ mit geselleclîcher kraft/ vürbaz dan er taete sît Rudolf v. Ems Alexander 19459 LV. ⟨u1300⟩ do kam der vrouwen eman/ .. hübesch unde wolgestalt/ und wol uf drizec jar alt/ oder lützel vürbaz n. gesamtabenteuer 11,335 N. ⟨2.h14.jh.⟩ so sol man ime (einem guten menschen) zů hilf komen fuͤrbasser, danne einem andern menschen, in dem got nit also luterlichen wuͤrchet b. v. geistl. armuth 15 D. 1516 er ist nit anders oder auch nit mere vnd fürbasser schuldig dann in dem .. er rycher ist worden Brant clagspiegel 6b.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fürbasz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCrbasz>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)