Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fürben, vb.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1306, Zeile 62 [Harm]
FÜRBEN vb.   ahd. furben, mhd. vürben, vurben. herkunft unklar, s. 1DWB 4,1,1,662. säubern, reinigen, fegen. auch jägersprachlich den bast vom gehörn, geweih wetzen: 8./9.jh. expurgati, expurget cafurbit ahd. gl. 1,128,16 S./S. ⟨11.jh.⟩ des uuinda ist an sînero hende unde furbit er sîn tenne in: Notker 3,1,320 ATB. ⟨E12.jh.⟩ swelhe rebe .. wuocherhaft ist, den uͤbet er unde fuͤrbet er dar umbe, daz er deste baz berhaft .. werde altdt. pred. 3,105 Sch. ⟨A13.jh.⟩ ich gedenche wol daz dv ez bist./ der den stovp vnt den mist./ ffvrbte von des bildes wæte jüdel 2305 M.‐B. hs.14.jh. swer der mvnt stinchet von dem vovlen flevmate in dem magen, so sol er den magen fvrben mit der speie vnd mit chornelin zahntexte 24 B. 1491 und iery (schafe) stell sind emsklich zů súbern und fúrben Oesterreicher Columella 2,77 LV. hs.u1593 wann er (hirsch) schlecht dickh an die paumb mit dem khürn, wann er sich gefürbet hat, das ist ain guet zaichen jagdtraktate 2,34 L. jünger noch in obd. mdaa.: ⟨1872⟩ Schmeller/F. bayer. wb. (1961)1,751. 1881 schweiz. id. 1,991. 1908 Fischer schwäb. wb. 2,1838.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fürben“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCrben>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)