Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fürsprache, f.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1331, Zeile 37 [Elsner-Petri]
FÜRSPRACHE f.   mhd. vürsprâche. mnl. voresprake, nnl. voorspraak; ae. fōresp(r)æc, me. forespēche, ne. forespeech. präfixbildung zu sprache f. tätiges einwirken einer (einflußreichen) person bei anderen zugunsten der interessen dritter, einer angelegenheit, auch vor gericht: 1514 und wurd die clag also gethan/ wol über sechs und vierzig man/ gaben antwurt zů den stunden/ des aller besten so sy kunden/ und namen fürsprach zů der stet hist. volkslieder 3,150a L. ⟨1735⟩ seine fürsprache ist ein wort ohne nachdruck Mosheim sitten-lehre (1742)1,196b. ⟨1758⟩ deine fürsprache wird ihn vielleicht besänftigen theater d. Deutschen (1766)1,223. ⟨1803⟩ mächtige fürsprache kann gutes bewirken Kotzebue s. dr. w. (1827)18,53. 1872 nur die fürsprache der Mailänder rettete den markgrafen Anselm von Bosco von der todesstrafe Giesebrecht kaiserzeit (1855)4,1,41. 1927 es bedarf keiner fürsprache, mich zur erfüllung ihres wunsches zu bestimmen Freud br. 374 F. 1975 um hier eingeführt zu werden, bedurfte es der fürsprache durch ein prominentes mitglied Studnitz seitensprünge 54. 2005 nach 19 jahren und einem monat haft wird der muslim .. begnadigt – auf fürsprache seines opfers spiegel 13,104.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fürsprache“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCrsprache>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)