Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fürst, m.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1334, Zeile 1 [Schulz]
FÜRST m.   ahd. furisto, mhd. vürste. as. furisto, mnd. vörste, vürste. substantivierung des superlativs germ. *furista- ‘erster’ zu germ. *furi ‘für, vor’ aus idg. *pṛi‐, zu idg. *per- ‘hinausführen über’. nom. sing. seit dem 12. jh. selten auch endungslos. diese form ist seit dem 16. jh. die regel, fürste daneben noch vereinzelt bis ins 18. jh.; dat. und akk. sing. fastausschließlich ‐en; gen. sing. vom 16.–18. jh. selten auch fürstens – zur begriffsgeschichte von lat. princeps m. und fürst m. vgl. HRG (1971)1,1337-1351. 1 jmd., der aufgrund seiner stellung, macht in einer feudalgesellschaft eine führungsrolle übernimmt. hauptbezeugung. a als allgemeine bezeichnung für einen mächtigenfeudalherren, stammesführer, herrscher. älter als übersetzungzu lat. princeps m.: 9./8.jh. maiores natu furistun dera kipurti ahd. gl. 1,409,52 S./S. ⟨v1022⟩ er (gott) uuiderlobot dîe gedancha dero liuto sô sîe ubel sint unde die râta dero furston Notker 3,1,179 ATB. ⟨u1120/30⟩ Josep wart uerchǒffet daz ist war einem fursten Putifar milst. genesis 77,5 D. ⟨hs.n1150⟩ ein vürste hiez Mênêtas/ der ouch von arte ein vürste was Rudolf v. Ems Alexander 13373 LV. hs.1382 ‘wie sint der vürsten namen dri?’/ .. ‘Kaspar, Melchior heizent si,/ der dritte heizet Baltasar ..’ kirchenlied 2,380 W. ⟨u1430⟩ do quam der forste Vespesian/ kegin Rome ../ geczogin vz welschin landin Rothe passion 1442 H. ⟨1508/16⟩ diser Dioclecianus was listig, anschlegig und suptil an sinnrichigkeit und ein vast flissiger fürst Brennwald schweizerchr. 1,71 L. 1567 auff solliches hat der fürst Hister auch gegen Italien ein new volck gefuͤret Pantaleon heldenb. 1,31. 1605 soll ich ../ mich selbst berauben dermassen/ und der Griechen fürsten reich machen? Spangenberg/F. dr. 1,190 LV. 1662 (Karl der Große hat) die Hunnen .. überwunden vnd jhren fürsten Chabeanum sampt all seinem volck zum christlichen glauben bekehret Maurer chr. wienn. A8b. 1707 in der gegend der stadt Caraganore (in Indien) sind unterschiedliche fürsten, welche Jesum Christum verehren Nerreter schau-platz 296. 1761 aber Minos, ein mächtiger fürst der insel Kreta .., rustete um diese zeit eine mächtige schiffsflotte aus Schlözer, handlung 196. 1818 proklamazion eines afrikanischen fürsten an sein volk beim antritte seiner regierung Krug kreutz- u. queerzüge 226. ⟨1886⟩ jeder muselmensch hier glaubt mir,/ ich wär der fürst von Samarkand! Holz 1,78 F. 1939 die titel der fürsten sind melik oder sultan Tzschirner kraftfeld 59. 1977 er brachte ihnen seltsam geformte schmuckstücke, die aussahen, als entstammten sie der schatzkiste eines orientalischen fürsten Cordes haus 139. in der vorstellung feudaler ordnungsstrukturen überwiegend in wendungen auch von Christus, gott (fürst des lebens u. ä.) oder dem teufel (fürst dieser welt u. ä.) als herrscher. seit dem 19. jh. selten, gehoben: A9.jh. Christe singem furistin (lat. christo canamus principi) murbacher hymnen 21,1,4 S. ⟨u1120/30⟩ von im selbem (teufel) sprach Christ: ‘der chunich, der dirre werlde furst ist, daz geloubet ir, der vant niht an mir’ reimphysiologus 172,1 M. ⟨M13.jh.⟩ dîn heilic lîp der truoc ein kint, deist fürste übr alliu lant Marner 134 S. ⟨u1370⟩ ewer furst, ewer meister ist vergangen! clag auch du, susze muter Johann v. Neumarkt 2,228 K. ⟨15./16.jh.⟩ du legst jhn in das krippelein,/ den fuͤrsten aller landen kirchenlied 2,892a W. 1514 der fürst diser welt (der teufel der die welt so lang besessen hat) der kümpt plenarium 148d. u1560 so hab ich noch ain starcken got,/ .. der ist ain furst der gantzen welt in: Waldis streitged. 45 HND. 1610 weil wir aber .. nicht gottes ehre suchen: so bezeugen wir damit, daß Christus noch nicht in vns lebet, sondern der fürst dieser welt Arndt christenthumb 2,172. ⟨1652⟩ wer dem fürsten der welt wird absagen und mir nachfolgen, den wil ich durch die himmels thüre führen Harsdörffer mordgesch. (1656)679. 1732 gott, steh bey deinem schwachen kinde,/ daß nicht der fürste dieser welt,/ der meiner seele netze stellt,/ mich ohne geistes waffen finde Henrici ged. (1727)3,159. 1772 wisse also und verstehe: von dem ausgange des befehls Jerusalem wieder aufzubauen, bis zum meßias (dem gesalbeten) dem fürsten, werden sieben und zwey und sechszig wochen vorgehn Haller wahrheiten 93. 1860 der tod aber hat keine macht vor Jesu, dem fürsten des lebens Harms pred. evangelien 33. 1913 er (Christus) wird ihn (tod) überwinden, der fürst des lebens, auch für uns Schlatter ruf 86. 1998 es ist der verführer, der gefallene engel, der fürst der finsternis und des lasters frankf. rundschau 50,ZB6. b als bezeichnung für regenten unterschiedlicher rangstufen und titel im hochadel des heiligen römischen reichs (unterhalb des königs und der kurfürsten und oberhalb der herren) wie grafen, herzöge, erzbischöfe; reichsfürst. hauptbezeugung von 1: ⟨u1160⟩ gerne sæhen die fursten daz/ daz die phaffen als diu liehtvaz/ von ir tugenden mûsen brinnen Heinrich v. Melk priesterleben 619 H./K. 1261 daz recht habent gegeben die biderven schephenen vnd die râtman van Magdebůrch deme edelen vůrsten herzogen Heinriche vnd sinen buͤrgeren von Brezlauwe corp. altdt. originalurk. 1,85 W. ⟨1312⟩ dar zue han ich in ouch geben di chirichen dacz Newnchirichen, die mier der edel fuͤrst mein herr herczog Albrecht von Osterreich .. gab font. rer. austr. II 6,159. ⟨1435⟩ vor pfingsten .. kamen die fursten zu Weissenman zusammen, mit namen der bischof von Wurtzburg .. marggraf von Branndenburg und herzog von Sachsen chr. Bamb. 1,101 Ch. u1535 under disen dingen hat eben der roͤmisch künig Maximilianus ein gemeynen rychßtag zů Costentz, dahin vil geistlicher und weltlicher fürsten und botschafften kament (angesetzt) Stumpf schweizerchr. 1,73 G. ⟨1563⟩ als keyser Maximilian/ .. eins jars in der statt Augspurg lag,/ hielt mit den fürsten ein reichstag Sachs 17,343 LV. 1602 mein gnediger fürst vnd herr hat ein schön schloß daselbs (in Göppingen) Förter badb. 1,44. 1657 mein gnädigster und nunmehr hochseliger fürst und herr, herr Johann, landgraff zu Hessen Schupp freund 59 HND. ⟨v1716⟩ wie aber insgemein die mißgunst dem glücke auf den fuß folget, so gieng es auch diesem hertzog, denn es beneideten ihn bald andre fürsten Bilkau hadeleriologia (1722) 46. ⟨v1760⟩ in den fürstlichen landen spricht man nur von dem fürsten oder dem herrn; des kaysers wird, bevorab unter einer gerechten und gelinden regierung, weniger gedacht Heumann geseze (1761)68. 1839 Albrecht .. rief die deutschen fürsten zu sich, um einen reichszug gegen Böhmen zu machen Schlosser weltgesch. (1815)4,1,3. 1871 in den jahren 1748–51 ist eine unterhandlung verwandten zweckes von den katholischen fürsten selbst angeregt worden Ranke dt. mächte 1,239. 1917 die kriegsheere sind (im mittelalter) ausgesprochene spiel= und werkzeuge der fürsten Fernau durch 61. 1979 die fürsten (landgrafen von Hessen-Kassel) pflegten das umliegende grün, und so reicht von der Wilhelmshöhe mit dem herkulesmonument einer der schönsten bergparks als grüne lunge bis in die stadt (Kassel) hinein gött. tagebl. 88, reise. selten als bezeichnung für landesherren unter einschluß von könig und kaiser: ⟨12.jh.⟩ solt uns chomen ze hûse ein irdischer cheiser oder ein ander furste, wir chêrten allen unsern vlîz darzuo, daz wir in vlîzchlîchen enpfiengen altdt. pred. 8 J. ⟨1.h14.jh.⟩ ach koning, edeler furste wert,/ .. so rat ich dir ../ daz wir uns da czu schicken himmelfart Mariä 3029 M. ⟨1435⟩ (es) fuͤgt sich, das der allerdurchleuchtigster fuͤrste, unser gnedigister herre der romisch kaisser, dessmals konig, gehn Strawbing kome chr. Bamb. 1,152 Ch. 1533 kaiser Ludwig als ain gar senfter milder weiser und güetiger fürst von angeborner art zwang kainen geistlichen nit mess zu halten Turmair 5,1,462 ak. 1550 fürsten zů latin principes .. ist ein gemeiner nam, do mitt benennt werden keyser, künig, hertzogen, landgrauen, marggrauen vnnd auch ettliche prelaten, ob sie schon nit vom adel erboren seind Münster cosmographei 368. 1661 weil nun dem königlichen fürsten solcher vorschlag nicht gefallen wolte noch konte, so befahl er dem herrn Käpel folgender maßen zu antworten Zesen verschmähete majestäht 40. 1770 die nachbarn sahen den jungen könig als einen fürsten von mittelmäßiger staatsklugheit an Halle staatshist. (1768)2,1069. ⟨1813⟩ an den könig. .. heil dir, mein fürst, auf deinem strahlenthrone! Körner leyer (1814)59. 1860 in energischen sendschreiben an die höchsten fürsten der christenheit: den kaiser und die könige von England, Spanien und Frankreich, forderte er .. die constituirung eines concils H. Grimm Michelangelo 1,209. c spezieller rang und titel zwischen graf und herzog in der rechtlich verfaßten abstufung des hochadels im heiligen römischen reich. nach dem ende des reichs überwiegend als namenszusatz: 1298 der furste oder der groue in des gerihte er sitzet (soll landfriedensbrecher) ze aht dvn corp. altdt. originalurk. 4,337 W. ⟨u1325/50⟩ konig vnd keyser/ dy brenge mir alczu male her,/ grafen vnd fursten,/ .. ritter vnd knechte innsbr. ostersp. 396 DLE. 1440/59 (niemand darf) gestolen oder reubig gut hie durch die stat driben oder furen .. er si furst, graff, herre, ritter oder knecht, burger oder gebure obrhein. stadtrechte I 348. 1521 kain schultheiß, vogt, fryherr, graff, fürst, künig, sol etwas sunders haben vom ampt, aber allen seinen dienst sol er thůn zů .. fürdernüß ains gmeinen nutz Eberlin 1,123 HND. ⟨1562⟩ köng, fürsten, graven, ritter und knecht,/ burger, handwercker und bawren,/ reutter und landsknecht sah ich lawren Sachs 17,233 LV. 1619 lobgesang von etc. herren Moritzen, fürsten zu Uranien, grafen von Nassaw etc. Weckherlin ged. 1,218 LV. 1660 anno 1425. war ein thurnier zu Eßlingen, darbey sich vil fürsten, graffen, freyherrn und vom adel befunden Schwelin würt. chr. 63. 1707 wer hat wohl vor diesem gesehen oder gehöret, daß grosse herren als grafen und fürsten ihre junge herren von 4. 5. oder 6. jahren haben peruqven tragen lassen? J. G. Schmidt speculationes 742. 1771 lesen sie unter andern die krankengeschichten eines fürsten und eines grafen, die beyde das podagra gehabt Morgagni, krankheiten 1,44. 1836 jeder fürst, jeder graf reißt sich vom ganzen los, um es auf eigne faust zu eigner vergrößerung zu treiben Koenig waldenser 1,26. 1875 dazu kommt, daß der reichstag absolut machtlos ist; er liegt in der hand des fürsten Bismarck gothaer programm (1947)23. 1920 dies ist fürst Pückler-Muskau, der größte deutsche reisende Edschmid nymphe 101. 1996 auch ein kanzler bürgerlicher herkunft .. war stolz darauf, fürsten, grafen und herren standesgemäß bewirten zu können Schubert herrschaft 32. 2 durch machtfülle, bedeutung, qualifikation, qualität herausragende person, etwas hervorgehobenes. häufig in genitivkonstruktionen. überwiegend metaphorisch unter voraussetzung von 1. a jmd., der eine besondere rolle einnimmt, der als herausragender vertreter, ranghöchster, oberhaupt einer gruppe betrachtet wird. nach dem 16. jh. selten: u830 ther heilant .. quad themo furisten thero samanunga Tatian 260,11 S. 10.jh. dux uerbi vuristoderopridigo ahd. gl. 1,746,39 S./S. ⟨u1147⟩ iwer vurste hiez Jâîrus/ und was der juden archisinagôgus kaiserchr. 8680 MGH. ⟨1264⟩ der guote sant Michahêl der ist fürste über die selben engele, die unser dâ hüetent (bearbeitung) Berthold v. Regensburg 1,94 P./S. ⟨u1350/77⟩ aller tier fuͤrst der loͤw/ der beruͤft ain hoff Teichner 566,1 DTM. u1466 ein man waz von den phariseern bey namen Nicodemus: ein fúrst der iuden 1. dt. bibel 1,342 LV. 1542 der fürst der apostel (d. i. Petrus, verlangt von) denen, so heydnischen maͤnnern vermaͤhelt seind, die bescheydenheit des geschmucks Herold ee 126b. ⟨1569⟩ daher haben die juͤden den fuͤrsten oder fuͤrnemsten teuffel Beelzebub genant theatrvm diabolorum 7v. 1637 der h. apostel Petrus, als ein fürst der apostel Besold motiuen 63. 1695 da hat ihn (Judas) alsobald das böse gewissen .. gefoltert, daß er .. die hohe=prister und fürsten der synagog allenthalben gesucht Abraham a s. Clara Judas (1686) 4,291. 1704 die fürsten der synagog haben sich .. (über die aufschrift am kreuz) bey dem Pilato beklagt ders., gemisch 93. 1799 und du willst, wie kinder,/ die strafe mild empfahn ../ da du ein löw bist und der thiere fürst? A. W. Schlegel Shakespeare (1797)5,261. 1845 so steht denn auch er (Christus) im bereich der einwirkungen der dämonen und ihres fürsten, und ist den satanischen anfechtungen ausgesetzt Rothe ethik 2,286. bester, fachlich hervorragender in einer disziplin. selten: 1473 darumb sol sich ein ietlich mensch ze pestilenz zÿten huͤten vor vͤbriger vnkuͤsch, wann es krencket das hirn vnd den magen, als aber der fuͤrst Auicēna spricht Steinhöwel ordn. 45 faks. 1541 Cicero hat wol reden konden vnd würdt ein fürst der redner genent Franck sprichw. 1,144a. 1601 Aristoteles das hohe licht der naturen vnnd ein fürst aller philosophen (ist) ein lehrjünger Platonis gewesen Quad memorabilia 133. 1676 der fürst und urheber der reinen teutschen poësis der edel=beruffne Opitz hat .. der stadt Straßburg zu ehren folgende rheim=zeilen gewidmet Han Elsas 258. 1764 itzo kommen wir auf electrische erscheinungen, welche könige in den staaten, und fürsten in der philosophie in diesem jahrhunderte bewundert haben J. F. Meyer vers. 344. 1859 Parrhasios .. legte sich beinamen bei, .. in .. versen nannte er sich den fürsten der kunst und behauptete, dass dieselbe durch ihn ihren gipfel erreicht habe Brunn künstler (1853)2,118. 1921 selbst Scaliger, der fürst der wissenschaft, vermochte nicht zu bleiben Westphal philos. 195. 2004 die widmung .. lautete damals nämlich ‘für meinen lieben Stephen King’, und es ist der fürst der literarischen dunkelheit himself, der heute über O’Nans roman .. (positiv) schreibt freitag 10,14. b etwas qualitativ herausragendes, vor anderem hervorgehobenes. in poetischen bildern; selten: 1540 diser wein für andre wein ist aller wein ein fürste Forster liedlein 92 HND. ⟨1632⟩ sei gegrüßt, du fürst der zeiten,/ du des jahrs apell, o mai! Fleming ged. 1,297 LV. ⟨v1699⟩ monde, du fürste der blinckenden sternen,/ welcher mein sehnen und thränen beschaut Abschatz blumen 57 HND. 1778 die eisberge .. machen eine reyhe von westen nach osten, und der hohe Säntis ist der fürst derselben Gruner Helvetien 2,137. 1841 ja, naht des jahres fürst mit seinem hof,/ und jauchzt der lenz auf bergen und in klüften Herwegh ged. eines lebendigen 147. ⟨1910⟩ Reske wies mir die einzelnen sternbilder und die könige und fürsten unter den sternen Schaffner Pilater (1929)56.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fürst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCrst>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)