Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fürwort, n.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1344, Zeile 18 [Schulz]
FÜRWORT n.   ahd. furiwurti, mhd. vorwort, vürwort. mnd. vȫrwōrt; mnl. vorewort, nnl. voorwoord; afrs. for(e)word; ae. fōrword. zuss. mit für präp., meist als lehnübersetzungen verschiedener lat. wörter, so punktuell in ahd. glossen zu lat. proverbium n. ‘spruch’: 10.jh. prouerbium .. furiuu:rti ahd. gl. 1,231,14 S./S., in bedeutung 2 zu lat. praetextum n., in bedeutung 4 zu lat. pronomen n. als grammatischer terminus (4) tritt fürwort erst im 18. jh. auf; die bereits im 17. jh. auftretenden fürwort-termini sind als varianten zu vorwort zu bestimmen. vgl. 1DWB 12,2,1367 u. 1963. 1 (vertraglich geregelte) übereinkunft, vereinbarung; festgesetzte (vor)bedingung. rechtssprachlich, hauptgebrauch: 1263 jnde hain vnse burgeremeistere .. mit geswornin eiden vuͤr v̊ns allen duͤn gelouen inde virbindin, duͤse vurworde stede ze haldenne ane arge list corp. altdt. originalurk. 1,108 W. 1332 so brachin die zwene und zwenzig ire fůrwerte, die sie mit den hern vonme rade hatten gereit (Mainz) chr. dt. städte 17,355. u1423 Peter Sterckelin ist gegunnet uff an der stette inner mur by dem ladehoff sin huselin zů buwen, doch mit semlichen furworten, daz wenn daz wer, das die statt die mur ledig haben oder do buwen woͤlt, so mag sie daz und anders abbrechen obrhein. stadtrechte III 1,1,351. 1505 dem konig Antiocho sol früntschafft vnnd fride seyn mit dem roͤmischen volck mit disen gesetzen vnd fürworten Schöfferlin/W. Livius 356b. ⟨1555⟩ welcher vber die zeit der bestēdtnuß .. bey dem hauß oder gůt bleibt vnd kein weitter beredung beschicht, so soll es darfür gehalten werden, als ob sie beide von newem .. auff ein jar lang gedingt hetten, vnd was fürwort sie vorhin beredt haben, die sollen wider repetiert sein landtrecht Würtemberg (1567)213. 1620 articulus III. von mancherley art der legaten (d. i. zuwendung durch ein testament), mit/oder angehengte condition, gedinge vnd fürwort: vnd wie legata geschafft werden mögen landrecht Preussen 5,39. 1676 Rheinfelden .. (war) anno 1330 .. an das hochloblichste haus Östereich pfands weys erwachsen, zwar mit denen austrukhlichen fürworten vnd gedingen, daß hochermelts haus Östereich die burger zue Rheinfelden sollen laßen bleiben bey allen ihren rechten vnd freyheiten rechtsqu. Argau I 1,460. in der wendung ohne (alle) fürwort ohne vorbedingungen, bedingungslos; auch ausnahmslos: A15.jh. doch uszgenommen solich klein schencke und gaben, die einem von fruntschaft und one furwort geben oder geschenckt wurden als dan were ein gans, .. ein hase, wilpert, fische mon. wormat. 341 B. 1455 fuͥro so sond aber die von Sur allwegen beid tag vnd nacht der muͥli zů Sur .. ân alle fuͥrwort wassers gnůg volgen vnd gân lassen rechtsqu. Argau I 1,116. 1505 vnd wer ire begerende von Camillo, das er keinen gewalt gegen in uͤben wolt die bereit weren, on alle fürwort sich im zů ergeben Schöfferlin/W. Livius 59a. u1585 so sollen all unser gerichtsverwandten und hindersäßen bey iren gelübten, ayden und gehorsame .. ohne alle fürwort und verzug zueeilen, den oder die, so den gebotten nit gehorsam seind .. fahen württ. ländl. rechtsqu. 3,712. 1614 darzue sollen dem amptmann alle dißer herrschaft bottmeßige und gerichtsverwandten ohne fürwort und verzug .. helfen ebd. 2,580. 2 begründung; auch ausrede, vorwand. selten: u1450/68 der wolt sich also gerochen .. han und hett zu fürwort und zu glimpf und sprach, er wer sein rechter feind, .. darumb hett er das getan (Augsb.) chr. dt. städte 5,269. 1499 ich erkenn die gewonheit der magt die iren frowuen (sic!) versümig sint vnd bald ein fürwort fynden kundent Terentius L2a. 1533 si hetten alweg ein fürwort, si hieten’s also gemaint, man hiet’s nit recht verstanden Turmair 4,1,400 ak. 1643 so wird er vrsach vnnd gelegenheit vom zaun suchen, wie er dich (vnder was schein vnd fürwort es auch seye ..) nicht bezahlen dörffe Moscherosch cura 45 HND. 1666 auff solche weise .. haben die Römer Philippo dem könig in Macedonien zu einer vrsach deß kriegs .. den gegenwertigen zustand deß Griechenlands für augen gestellet und zu einem fürwort gebraucht allg. völckerrecht 377. 3 fürsprache, empfehlung; für jmdn. eingelegtes gutes wort: ⟨v1678⟩ wurden nun solche leute in ihren aemptern in sträfliche laster gediehen; für gerichte gefodert; half er ihnen durch ein gnädiges fürwort aus ihrem labyrinth Butschky rosen-thal (1679)53. 1788 ich ersuche sie .. um ihren beistand, um ihr fürwort bey ihrem pflegekind Beck herz 41. 1811 die vettern .. sprachen gutes von ihm und ersuchten mich um ein fürwort bei meinem großvater, da jetzt eben eine mittlere stelle offen sei, zu welcher dieser freund gern gelangen möchte Goethe I 26,280 W. ⟨1876⟩ ihr seht ein, wie sehr mir daran liegen muß, .. wenn sein verbrechen kein schweres und schmachvolles ist, mein fürwort für ihn einzulegen C. F. Meyer 10,130 Z./Z. 1930 einen aber gibt es, dessen name uns für alle gelten mag: den mann, den auch das fürwort der höchsten kirchlichen stelle nicht retten konnte Haller reden (1934) 352. 4 pronomen. grammatischer terminus: ⟨1736⟩ die wörter sind von den sprachlehrern in acht arten unterschieden worden, nämlich in nennwörter, zu welchen auch die beywörter gehören, in fürwörter, zeitwörter, mittelwörter, nebenwörter, vorwörter, bindewörter und zwischenwörter Gottsched redekunst (1739) 264. 1782 alle diese .. verhältnisse werden .. durch die pronomina ausgedruckt, welche man bisher sehr unschicklich fürwörter nannte Adelung lehrgebäude 1,278. 1809 der lehrer sagt nun, indem er das fürwort wegläßt, mit obiger bewegung: bin, bist, ist usw. Fröbel kl. schr. 36 Z. 1871 er adoptirte vollkommen meine – man entschuldige geneigtest den unumgänglichen mißbrauch des persönlichen fürwortes, den ich in diesem briefe mache – meine theorie Bülow br. 3,320 B. 1917 die persönlichen fürwörter dritter person heißen: er sie es Engel sprich 2250. 1998 der zweite absatz beginnt mit dem persönlichen fürwort ‘sie’ frankf. rundschau 134, zb2.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fürwort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCrwort>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)