Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fütterung, f.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1373, Zeile 1 [Schlaps]
FÜTTERUNG f.   ahd. fuot(i)runga, mhd. vuoterunge, vüeterunge. mnd. vōderinge; mnl. voederinge, nnl. voedering; me. ne. foddering. abl. von 1füttern vb. 1 nahrung für tiere, (auch: geistige) speise für menschen; vorrat, (militärischer) proviant: u830 thurah mih oba uuer ingengit, ther ist giheilit, inti inget inti úzget inti findit fuotrunga Tatian 2133,10 S. 1382 auch sal man behuten und bewaren, daz man den frunden und der frunde hofe und gute .. dheinen gewalt nach schaden tuw, beheltnisse doch daz man sich mit der futeruͤnge und mit spisen beholffen moge zu bescheidener wise dt. reichstagsakten 1,342. 1499 dat vurgangen jair was vuicht gewest ind die voiderung quam vuichte ind nas in (Köln) chr. dt. städte 14,885. 1524 sy haben kein futterung und speis gehabt, allain prot verh. Th. v. Absberg 116 LV. 1557 dieweil viel volcks vnd pferd in der stadt waren, ist in kurtzer zeit grosser mangel vnd not an prouiand vnd fuͤtterung darein kommen DräuerPetersen, chr. Holsten 61. 1613 anno 1177. war ein hitziges, dürres jahr, daß an vielen örten die fütterung gar verdorben Binhard thür. chr. 2,141. 1670 ich beflisse mich dahin, daß .. mein .. gesind und vornemlich meine pferde zu jederzeit ihr essen, trincken, kleid und fütterung hatten Grimmelshausen Courasche 94 Sch. 1724 der geringe boden bringt wenig und unkräfftige fütterung, das schlechte futter gedeyet nicht so Fleming jäger (1719)2,102b. 1762 die vorrathshäuser sollten mehr trocken futter haben. mit der grünen fütterung, bey schweren zügen, in der größten hitze, verderbt man oft die ganze reiterey gedanken über d. kriegskunst 64. 1804 jeder kluge oekonom (nahm) mit recht bedacht .., seinen viehstand zu der zeit, wo fütterung und getreide einen solchen preis hatten, so sehr als möglich zu beschränken Butté blikke 96. 1852 die qualification der tugend des menschen soll also, wie die qualification der tugend der mastschweine und nudelgänse, principiell durch die fütterung erzielt werden Hanne zeitspiegelungen 23. 1926 tillysche truppen .. schleppten .. männer und frauen aus Gottsbüren mit geld, stalltieren und futterung in den hof H. Grimm volk 1,44. 2 ernährung; das verabreichen von nahrung an tiere und menschen; im militärischen zusammenhang verproviantierung, fouragierung: ⟨1357/87⟩ seczt eyner essende phande, also pherde, adder ander vih, dy aczunge sal der irlegen, des daz fih ist, noch rechter futterunge noch gliches kouffes rechtsb. nach distinctionen 164 O. ⟨z.j.1462⟩ am aftermäntag nach letare .. prach das heer auf und zůgen von Gundelfingen dannen .. und lagen mit der fütrung auf den von Ulm, das wölten die von Ulm nit mer leiden (Augsb.) chr. dt. städte 22,177. 1529 sacrament ein speise der seelen. .. daruͤmb ist es gegeben zur teglichen weide und futerung, das sich der glaube erhole und stercke Luther w. 30,1,225 W. 1590 folget die außtheylung des futters der wagen roß. als des morgends pflegen sie etliche vor zutrencken vor der fuͤtterung, etliche aber erst nach der fuͤtterung Grosser landtwirtschafft K4a. 1612 einer mit namen Leonhard Roben .. gabe jeder kohe morgens und abends vor der futterung eine schniedt brot Mechtel limb. chr. 183 K. 1689 die corall=schlange .. verbirget sich neben den ameiß=höhlen, verfolget selbige thierlein, wann sie auf die fütterung außgehen Happel mundus (1687)3,193. ⟨1734⟩ auf gefährlichen postensollen nur die helffte der pferd zur fütterung abgezäumet werden Khevenhüller observations-puncten (1739)1,96. 1784 außer der ernte sollen .. zur ausruhung und futterung des viehes zu mittage zwo stunden verstattet sein Eggers leibeigenschaft 134. 1845 diese freie concurrenz .. treibt die gegenseitige ausbeutung derselben (menschen) bis zu jener schrecklichen höhe hinauf, von welcher aus die antike sklaverei und mittelalterliche leibeigenschaft, die doch wenigstens dem arbeiter fütterung sicherte, noch als eine wohlthat für die besitzlosen arbeiter erscheint rhein. jb. 1,92 P. ⟨1875⟩ auf der harten bank vor dem tische, an welchem sie ihr bescheidenes mahl verzehrten, war vater Tendler ein halbes stündchen in einen festen schlaf gesunken, während Lisei draußen die fütterung ihres pferdes besorgt hatte Storm ausgew. w. 2,202 H. 1946 die jäger, die im winter für die fütterung (der steinböcke) sorgen, brauchen auf skiern zwei tage zum anmarsch, bis sie das gatter erreichen Gerlach vierfüssler 101. 1973 fütterung des säuglings Hassenstein verhaltensbiologie 19. 2000 die erste (studie) umfasste zehn mäuse, die nach fütterung mit milch erkrankter kühe gesund blieben freitag 50,5.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fütterung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/f%C3%BCtterung>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)