Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

frust, m.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1174, Zeile 62 [Michaelis]
FRUST m.   abl. von frustration f. außerhalb fachsprachlicher verwendung zunehmend anstelle desselben. enttäuschung: 1979 nach sechs wochen frost und frust hat die bundesdeutsche fußballelite vom ‘jahrhundertwinter’ endgültig die nase voll gött. tagebl. 42, sport. 1997 (er) schreibt sich den frust von der seele, und das ist auch sein gutes recht frankf. allg. ztg. 295,40.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
freimut furagemagazin
Zitationshilfe
„frust“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/frust>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)