Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fussel, m., f.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1360, Zeile 26 [Harm]
FUSSEL m., f.   herkunft unklar. wahrscheinlich zusammenhang mit mhd. visel, vesel m./f., s. Kluge/S. et. wb. 24324a. abgerissene faser, einzelnes fädchen: 1947 der staubsauger Berlin zieht von jedem geistigen menschen die haare herunter wie fusseln auf einem teppich Langgässer vergänglichkeit (1954)169. 1997 entscheidend für den freispruch sei auch ein neues fasergutachten .., nach dem die gefundenen fusseln nicht zwingend für eine täterschaft Böttchers sprächen frankf. rundschau 96,1.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fussel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/fussel>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)