Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)

fusselig, adj.

Fundstelle: Band 9, Spalte 1360, Zeile 34 [Harm]
FUSSELIG adj.   abl. von fussel m., f. zerfasert, ausgefranst, von fusseln bedeckt. im erstbeleg bildlich: ⟨1937⟩ der morgen war grau und fusselig Seghers rettung (1947)317. 1992 der fusselige kunstpelz, den ich auf dem cover unserer ersten platte .. trage, war wirklich mein mantel spiegel 34,195. häufig in der verbindung sich den mund fusselig reden viel reden. umgangssprachlich: ⟨1933⟩ Mühlheim hat ihm (dem schriftsteller) gut geraten, hat sich den mund fusselig geredet Feuchtwanger Oppermann [1945]185. 1979 er hat jahrelang .. über fragen der stadtentwicklung ‘sich den mund fusselig geredet’ zeit 20,15.

Im ²DWB stöbern

a b c d e f
furagelieferung
Zitationshilfe
„fusselig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (1965–2018), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb2/fusselig>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung (²DWB)