ebenerdig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung eben-er-dig
Wortzerlegung eben1Erde-ig
eWDG, 1967

Bedeutung

zu ebener Erde, im Erdgeschoss
Beispiele:
die ebenerdigen Fenster
die Lesesäle liegen ebenerdig
ebenerdige Häuser (= Häuser ohne Obergeschoss)

Thesaurus

Synonymgruppe
ebenerdig · im Erdgeschoss · ↗parterre · zu ebener Erde  ●  ganz unten  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ebenerdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ebenerdig‹.

Verwendungsbeispiele für ›ebenerdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der größte Teil der Fläche liegt ebenerdig, im ersten Stock sind nur zwei Räume.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2004
Das Leben war in den vergangenen Jahren sehr ebenerdig geworden.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 212
Sie hätten ebenerdig gewohnt, solange der kleine Theo noch nicht laufen konnte.
Die Zeit, 29.04.1977, Nr. 18
Auf den Straßen zwischen den ebenerdigen Häuschen war es dörflich still.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 94
Auf seinem Grund wachsen freundlich-helle, ebenerdige Gebäude mit breiten Fenstern.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 160
Zitationshilfe
„ebenerdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ebenerdig>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ebenenbüschel
Ebene
ebendort
ebendieses
ebendieser
ebenfalls
Ebenheit
Ebenholz
ebenholzfarben
Ebenholzgewächs