Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ebenerdig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung eben-er-dig
Wortzerlegung eben1 Erde -ig
eWDG

Bedeutung

zu ebener Erde, im Erdgeschoss
Beispiele:
die ebenerdigen Fenster
die Lesesäle liegen ebenerdig
ebenerdige Häuser (= Häuser ohne Obergeschoss)

Thesaurus

Synonymgruppe
ebenerdig · im Erdgeschoss · parterre · zu ebener Erde  ●  ganz unten  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ebenerdig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ebenerdig‹.

Verwendungsbeispiele für ›ebenerdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Leben war in den vergangenen Jahren sehr ebenerdig geworden. [Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 212]
Sie hätten ebenerdig gewohnt, solange der kleine Theo noch nicht laufen konnte. [Die Zeit, 29.04.1977, Nr. 18]
Der größte Teil der Fläche liegt ebenerdig, im ersten Stock sind nur zwei Räume. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2004]
Der Garten bietet sich für einen ebenerdigen Bau geradezu an. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.1998]
Ebenerdig, zwei Räume, die ineinander übergehen, die Fenster lassen das Leben der Straße hinein. [Die Welt, 10.02.2001]
Zitationshilfe
„ebenerdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ebenerdig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ebendort
ebendieses
ebendieser
ebendieselbe
ebendiese
ebenfalls
ebenholzfarben
ebenholzschwarz
ebenieren
ebenjene