efeubewachsen

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungefeu-be-wach-sen
WortzerlegungEfeubewachsen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
eine efeubewachsene alte Mauer
ein efeubewachsenes Grab

Typische Verbindungen zu ›efeubewachsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›efeubewachsen‹.

Verwendungsbeispiele für ›efeubewachsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal, wir wohnten in einem efeubewachsenen Haus aus dem 19.
Der Tagesspiegel, 18.12.2004
Vorbei an einer Kirche führen Stufen hinauf zu einem efeubewachsenen Gebäude.
Die Zeit, 06.04.2006, Nr. 15
Ein bestimmtes efeubewachsenes Haus mag sie daher besonders in Giesing.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.1997
Sie wollten auch ihr efeubewachsenes Stadion-Gemäuer erhalten, die mit der Hand betriebenen Ergebnis-Tafeln nicht modernisiert wissen.
Der Spiegel, 15.04.1985
Er blickt zu dem gegenüberliegenden Gebäudetrakt, einem verfallenen Backsteinhaus mit langen, balkonartigen, efeubewachsenen Gängen vor den ehemaligen Patientenzimmern.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 157
Zitationshilfe
„efeubewachsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/efeubewachsen>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
efeubekränzt
efeuartig
efeuähnlich
Efeu
Efendi
Efeublatt
Efeugerank
Efeugewächs
efeugrün
Efeukranz