egalisieren

GrammatikVerb · egalisierte, hat egalisiert
Aussprache
Worttrennungega-li-sie-ren
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›egalisieren‹ als Erstglied: ↗Egalisierung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Sport
a)
(eine Höchstleistung) nochmals erreichen; (einen Rekord) einstellen
b)
(einen Vorteil) ausgleichen
2.
Technik, Textilindustrie, Handwerk Ungleichmäßiges so bearbeiten, dass es überall gleich stark wird; gleichmäßig flach machen
3.
Textilindustrie gleichmäßig färben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

egal · egalisieren
egal Adj. ‘gleich, gleichartig, gleichgültig’, Übernahme (1. Hälfte 17. Jh.) von frz. égal ‘gleich, gleichartig’, seit der 1. Hälfte des 19. Jhs. nach frz. Vorbild auch ‘gleichgültig’, vgl. frz. cela m’est (bien) égal ‘es ist mir ganz gleich, einerlei’. Daneben entwickelt sich (2. Hälfte 19. Jh.) die landschaftliche, besonders omd. adverbielle Verwendung ‘fortwährend, immer’ (wohl aus ‘gleichförmig’, also eigentlich ‘ohne Unterschied, ohne Unterbrechung’). Frz. égal, afrz. egal, igal beruht auf lat. aequālis ‘eben, gleich’, zu gleichbed. lat. aequus (wovon auch lat. aequāre ‘gleichmachen’, s. ↗Äquator, ↗adäquat). egalisieren Vb. ‘ausgleichen’, entlehnt (1. Hälfte 18. Jh.) aus gleichbed. frz. égaliser, älter und mfrz. ‘gleichmachen’ (zu mfrz. frz. égal); heute vor allem im Sport im Sinne von ‘(einen früheren Rekord) wieder erreichen, einstellen’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bestleistung Bestmarke Bestzeit Break Bremer Führung Führungstreffer Halbzeit Hinspiel Hinspielergebnis Jahres-Weltbestzeit Jahresweltbestleistung Landesrekord Marke Meter Minute Nachspielzeit Pause Platzrekord Rekord Rückstand Saisonbestmarke Saisonsieg Schlag Sekunde Torjäger Treffer Vorsprung Weltrekord zweimal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›egalisieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie standen allerdings auch noch nicht unter dem Druck, eine Führung des Gegners egalisieren zu müssen.
Der Tagesspiegel, 30.06.2002
Bei der Wahl 2004 hatte Bush den Frauenvorteil der Demokraten fast egalisiert.
Die Zeit, 16.10.2006, Nr. 42
In den älteren Jahrgängen egalisiert sich das immer mehr, da ist es total gemixt.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2004
Möglicherweise läßt sich der Verkehrsfluß auf Teilstrecken durch elektronische Leitsysteme egalisieren.
Der Spiegel, 03.02.1992
Durch einen kleinen Windfang (Rad mit kleinen Metallflügeln) hemmte man die Umdrehung und egalisierte sie.
Quoika, Rudolf u. Protz, Albert: Mechanische Musikinstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 38331
Zitationshilfe
„egalisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/egalisieren>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
egal
Effusivgestein
effusiv
Effusion
Effusiometer
Egalisierung
egalitär
Egalitarismus
Egalität
Égalité