ehewillig

Worttrennungehe-wil-lig
WortzerlegungEhe-willig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Rechtssprache gewillt, die Ehe zu schließen, zu heiraten

Verwendungsbeispiele für ›ehewillig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für ehewillige Literaturfans ist ihr Buch nur bedingt zu empfehlen.
Die Welt, 20.10.2001
Die im Januar angekündigte Fusion war daher von Beginn an geprägt von Zugeständnissen der ehewilligen Unternehmen.
Die Welt, 16.12.2000
Öffentliche Meinung ebenso wie zahlreiche sachliche und wettbewerbsrechtliche Einwendungen haben wohl schließlich die ehewilligen Verlage zur „Modifizierung“ (Springer-Generalbevollmächtigter Kracht) ihres Vorhabens gebracht.
Die Zeit, 26.11.1982, Nr. 48
Das Zauberwort heißt „wedding package“ und kommt, wie könnte es anders sein, aus den USA, wo ehewillige Paare dem Heiratsstreß schon längst entfliehen können.
Die Zeit, 02.03.1992, Nr. 09
Zitationshilfe
„ehewillig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ehewillig>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ehewidrig
Eheweib
Ehevollzug
Ehevertrag
Eheversprechen
Ehewunsch
Ehezerrüttung
Ehezerter
Ehezwist
Ehezwistigkeit