ehrgeizig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungehr-gei-zig (computergeneriert)
GrundformEhrgeiz
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
jmd. ist gefährlich, krankhaft ehrgeizig
sie ist für ihren Sohn, ihre Kinder ehrgeizig
sie könnte etwas ehrgeiziger sein
ein ehrgeiziger Schüler
ehrgeizige Pläne haben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Geiz · geizen · Geiztrieb · geizig · Geizhals · Geizkragen · ehrgeizig · Ehrgeiz
Geiz m. ‘übertriebene Sparsamkeit, Habsucht, Knauserei’, mhd. gīz (Hs. geitz, 14. Jh.) ist wohl (wie auch zu erschließendes gīze, Ende 13. Jh.) rückgebildet aus mhd. gītsen ‘gierig, habgierig sein’, das selbst eine Weiterbildung von gleichbed. mhd. gīten darstellt (vgl. auch aengl. gītsian ‘verlangen, begehren’). Zugrunde liegt das Substantiv ahd. (9. Jh.), mhd. gīt ‘Habsucht, Gier’. Mhd. gītsen führt zu nhd. geizen Vb. ‘übertrieben sparsam sein, knausern’, älter auch ‘heftig verlangen, streben nach’. Außergerm. sind lit. geĩsti ‘wünschen, begehren, verlangen’, gaĩdas ‘heftiges Verlangen, leidenschaftliche Begierde, Gier’, aslaw. žьdati, russ. ždat’ (ждать) ‘warten, erwarten’ vergleichbar, so daß ie. *gheidh- ‘begehren, gierig sein’ erschlossen werden kann. Die heutige Bedeutung, aus ‘Gier nach Reichtum’ entstanden, setzt sich im 18. Jh. durch. Das in älterer Zeit fachsprachlich im Gartenbau übliche Geiz ‘Nebenschößling’ (Anfang 18. Jh.), dafür heute Geiztrieb m. (19. Jh.), geht von der Vorstellung aus, daß dieser den Pflanzen gierig den Saft aussauge. geizig Adj. ‘übertrieben sparsam, knauserig’, älter ‘begierig verlangend’, spätmhd. gīzig; voraus gehen bzw. daneben stehen (abgeleitet von ahd. mhd. gīt, s. oben) ahd. gītag (9. Jh.), mhd. gītec, gītic, frühnhd. geitig ‘gierig, habgierig’. Geizhals m. ‘übertrieben sparsamer Mensch, Knauserer’, eigentlich ‘gieriger Rachen’ (Ende 15. Jh.); entsprechend Geizkragen m. (Mitte 19. Jh.), zu ↗Kragen (s. d.) in seiner frühen Bedeutung ‘Hals’. ehrgeizig Adj. (um 1500); vgl. mhd. ēr(en)gītec. Daraus rückgebildet Ehrgeiz m. ‘Streben nach Ehren, übersteigerter Eifer, sich auszuzeichnen’ (1. Hälfte 16. Jh.); vgl. mhd. ērgītecheit.

Thesaurus

Synonymgruppe
ambitioniert · ↗anspruchsvoll · ehrgeizig · ↗hehr (Ziel, Ideal) · hoch hinaus wollen · ↗hochfliegend (Plan, Erwartung) · ↗hochgesteckt (Erwartung, Ambition, Ziel)  ●  ↗ambitiös  geh. · ↗sportlich  ugs.
Assoziationen
  • (im Leben) etwas erreichen wollen · (sich) zu Höherem berufen fühlen · Größeres erreichen wollen · etwas Großes schaffen wollen · hochfliegende Pläne haben · nach Höherem streben  ●  ein großes Rad drehen wollen  fig. · hoch hinaus wollen  fig.
Synonymgruppe
ambitioniert · aufstrebend · karrierebewusst · ↗strebsam  ●  ehrgeizig (Person)  Hauptform · karrieregeil  ugs., abwertend
Assoziationen
  • (im Leben) etwas erreichen wollen · (sich) zu Höherem berufen fühlen · Größeres erreichen wollen · etwas Großes schaffen wollen · hochfliegende Pläne haben · nach Höherem streben  ●  ein großes Rad drehen wollen  fig. · hoch hinaus wollen  fig.
  • aktiv · ↗betriebsam · ↗emsig · ↗engagiert · ↗geschäftig · ↗rege · ↗rührig · ↗umtriebig · unter Dampf stehend  ●  ↗schaffig  regional · unter Strom stehend  ugs.
  • bemüht · ↗besorgt · bestrebt · ↗betriebsam · ↗emsig · ↗fleißig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauprojekt Ertragsziel Expansionsplan Gewinnziel Investitionsprogramm Klimaschutzziel Plan Programm Projekt Reformprogramm Renditeziel Sparziel Unterfangen Vorgabe Vorhaben Wachstumsplan Wachstumsziel Zeitplan Ziel Zielen Zielsetzung Zukunftsplan begabt eitel fleißig sehr talentiert zielstrebig äußerst überaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ehrgeizig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tim ist enorm ehrgeizig, und das ist auch gut so.
Die Welt, 17.11.2005
Auch diesmal wieder handelte es sich um ein nicht nur finanziell ehrgeiziges Unternehmen.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 204
Das ehrgeizigste Vorhaben geht jedoch weit über die Schule hinaus.
Der Tagesspiegel, 21.06.2002
Mit »so was« hält sich eine ehrgeizige Mutter nicht auf.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 226
Vaterlos und von einer ehrgeizigen Mutter getrieben würde auch deine Tochter aufwachsen, genau wie du.
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 26
Zitationshilfe
„ehrgeizig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ehrgeizig>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ehrgeizen
ehrgeizbesessen
ehrgeizarm
Ehrgeiz
Ehrgefühl
Ehrgeizler
Ehrgeizling
ehrlich
ehrlicherweise
Ehrlichkeit