eia

Grammatik Interjektion
Aussprache  [ˈaɪ̯a]
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Kindersprache drückt Zärtlichkeit aus
meist eine zärtliche Geste begleitend
Synonym zu ei (b)
Beispiel:
»Eia« und immer wieder »eia« jauchzt nicht nur die drei Jahre alte Nadine beim Blick in den Marstall des Schlosses[…]. Zwei Esel […] und drei Schafe lassen sich dort von Alt und Jung streicheln (»eia«) und bestaunen […]. [Frankfurter Rundschau, 09.12.2002]
(bei jmdm.) eia machen (= jmdn. tröstend oder zärtlich streicheln)
Beispiele:
Er [mein kleiner Sohn] […] machte eia an der Wange (hatte mich geschlagen) und entschuldigte sich dafür. [Mein Kind will sich nicht die Windel wechseln lassen, 01.12.2015, aufgerufen am 18.09.2020]
»Eia, eia« hat mein Bruder Ilja gemacht, als er mich[…] zum ersten Mal sah. [Neue Osnabrücker Zeitung, 02.04.2014]
Klein Konstantin sieht seinen Papa mit großen Augen an und hat auf einmal Pipi (= Tränen) in den Augen. Da will ich klein Konsti seinen Nucki geben und eia, eia machen … [Babyboom im Freundeskreis, 23.08.2013, aufgerufen am 01.09.2020]
Sie treibt die Sorge um, dass übermäßiger Puppenkontakt falsche Vorstellungen vom Frausein bescheren könnte: als einem Wesen, das nur »eia« machen und Haare bürsten soll. [Die Welt, 24.12.2012]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„eia“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eia>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ei des Kolumbus
ei
ehzeit
Ehrwürdigkeit
ehrwürdig
eia popeia
Eiablage
eiapopeia
Eibe
Eibefruchtung