eigengenutzt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungei-gen-ge-nutzt (computergeneriert)
Wortzerlegungeigengenutzt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Wohnräumen   vom Eigentümer selbst genutzt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eigenheim Eigentumswohnung Einfamilienhaus Gebäude Grundstück Immobilie Objekt Wohneigentum Wohnimmobilie Wohnraum Wohnung vermietet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eigengenutzt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu wäre eine verbesserte steuerliche Förderung von eigengenutzten Bestandsimmobilien notwendig.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2002
Ab 1999 bleiben die Profite beim Verkauf eigengenutzter Grundstücke grundsätzlich steuerfrei.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.1999
Die eigengenutzte Immobilie sei zudem nach wie vor ein Garant für Sicherheit im Alter.
Die Welt, 20.08.2003
Eine Kaufeigentumswohnung ist eine Wohnung, die von einem Bauherrn mit der Bestimmung geschaffen worden ist, sie einem Bewerber als eigengenutzte Eigentumswohnung zu übertragen.
o. A.: Zweites Wohnungsbaugesetz (Wohnungsbau- und Familienheimgesetz - II. WoBauG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Das sind nicht nur Bau oder Kauf, Modernisierung oder Instandsetzungen am eigengenutzten Objekt, sondern auch der Kauf eines Bauplatzes und die Umschulung eines Baukredits.
Der Tagesspiegel, 03.02.2004
Zitationshilfe
„eigengenutzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eigengenutzt>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigengeld
Eigengebrauch
Eigenfunktion
Eigenfrequenz
Eigenfinanzierung
Eigengeschwindigkeit
eigengesetzlich
Eigengesetzlichkeit
Eigengewächs
Eigengewicht