eigenständig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ei-gen-stän-dig (computergeneriert)
Wortzerlegung eigen-ständig
Wortbildung  mit ›eigenständig‹ als Erstglied: ↗Eigenständigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben selbstständig
Beispiele:
eine eigenständige Entwicklung, Sprache, Kultur
sein eigenständiges Denken, Schaffen
eigenständig vorgehen

Thesaurus

Synonymgruppe
auf eigene Verantwortung · auf eigenes Risiko · ↗autark · ↗autonom · eigenständig · ↗eigenverantwortlich · im eigenen Namen · in Eigenregie · in eigener Regie · ↗selbstbestimmt · ↗selbstständig · ↗selbständig · ↗unabhängig  ●  auf die eigene Kappe  ugs. · ↗auf eigene Faust  ugs. · auf eigene Rechnung  ugs.
Assoziationen
  • (ganz) alleine · ↗einzeln · für sich · im Alleingang · ohne fremde Hilfe · ↗selber · ↗solo
  • allein(e) · ↗eigenhändig · mit eigenen Augen · ↗selbständig  ●  ↗selbst  Hauptform · ↗selber  ugs.
  • eigenmächtig · ↗eigenverantwortlich · ↗eigenwillig · nach (seinen) eigenen Regeln · nach eigenem Ermessen · nach eigenem Gutdünken · ohne (erst) um Erlaubnis zu bitten · ohne (erst) um Erlaubnis zu fragen · ohne Genehmigung · ↗unbefugt(erweise) · unerlaubterweise  ●  ↗auf eigene Faust  ugs.
  • (ganz) auf sich gestellt · (sich) selbst überlassen · ↗(völlig) allein · (völlig) isoliert · allein auf weiter Flur · allein gelassen · auf sich (allein) gestellt · einsam und allein · ganz allein · ↗mutterseelenallein · niemand kümmert sich um · sehr allein · von Gott und allen guten Geistern verlassen
  • autonom (sein) · sich selbst genug (sein)  ●  keinen anderen brauchen  variabel · nicht auf andere angewiesen  variabel · (gut) alleine klarkommen  ugs.
Religion
Synonymgruppe
autokephal · eigenständig · mit eigenem Oberhaupt
Synonymgruppe
eigenständig · überschneidungsfrei

Typische Verbindungen zu ›eigenständig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eigenständig‹.

Verwendungsbeispiele für ›eigenständig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrscheinlich hat ihr das die Kraft gegeben, immer wieder aufzustehen, Schulden niederzukämpfen - eigensinnig, eigenständig.
Die Welt, 23.11.2002
Eine eigenständige DDR hätte aus eigener Kraft die Defizite nicht beseitigen können.
Der Tagesspiegel, 30.06.2000
Mit ihm beginnt die Entwicklung des eigenständigen röm. P. es.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14510
Sie glauben, selbständig sein zu können, und vor allem glauben sie, eigenständig entscheiden zu können.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 38
Der eigenständige Auftrag der K. U. macht es unmöglich, sie einem pädagogischen Ziel unterzuordnen oder von ihm abzuleiten.
Frör, K.: Kirchliche Unterweisung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15374
Zitationshilfe
„eigenständig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eigenst%C3%A4ndig>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eigenstaatlichkeit
eigenstaatlich
Eigenspannung
Eigensinnigkeit
eigensinnig
Eigenständigkeit
Eigenstrahlung
Eigensucht
eigensüchtig
Eigentätigkeit