Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eigentumsrechtlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ei-gen-tums-recht-lich
Wortzerlegung Eigentumsrecht -lich

Typische Verbindungen zu ›eigentumsrechtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eigentumsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›eigentumsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ungeklärte eigentumsrechtliche Fragen sind somit kein Hemmnis für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in den neuen Ländern. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Bis März will man noch eigentumsrechtliche Probleme klären, dann werde das Gelände wahrscheinlich ausgeschrieben, um den Marktwert zu ermitteln. [Der Tagesspiegel, 22.01.2005]
Um die Diskriminierung neuer Anbieter zu verhindern, müssten die Netze eigentumsrechtlich von den eingesessenen Erzeugungsunternehmen getrennt werden. [Die Zeit, 25.09.2006, Nr. 39]
Die eigentumsrechtlich geschützten Gene wurden in seinen Feldern angetroffen, folglich habe er Lizenzgebühren zu entrichten. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.2001]
Netz und Verteilung müßten deshalb nach britischem Vorbild eigentumsrechtlich getrennt werden. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.1997]
Zitationshilfe
„eigentumsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eigentumsrechtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eigentumslos
eigentlich
eigensüchtig
eigenständig
eigenstaatlich
eigentümlich
eigentümlicherweise
eigenverantwortlich
eigenwertig
eigenwillig