eilends

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung ei-lends
eWDG

Bedeutung

schnell, in Eile
Beispiele:
er lief eilends weg
sie holte eilends das Gewünschte herbei
das gibt mir das Recht, dich eilends von hier fortzuführen [ KafkaAmerika47]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

eilen · Eile · eilends · eilig · eilfertig · Eilbote · Eilbrief · Eilzug
eilen Vb. ‘sich rasch fortbewegen, hasten’. Das nur im Dt. und Nl. vorkommende Verb ahd. (um 800), mhd. īlen, asächs. īlian ‘bestrebt sein, sich bemühen, sich beeilen’, mnd. mnl. īlen, nl. ijlen ist wahrscheinlich eine Intensivbildung zur Wurzel ie. *ei- ‘gehen’, zu der aind. ḗti ‘geht’, griech. iénai (ἰέναι), lat. īre, lit. eĩti, aslaw. iti, russ. idtí, ittí (идти, иттии) ‘gehen’ und letztlich auch got. iddja ‘ich ging’ gehören. Eile f. ‘Hast, Bestreben, etw. schnell zu erledigen’, ahd. īla (9. Jh.), mhd. īle ‘Eifer, Eile’. eilends Adv. ‘schnell, in Eile’ (15. Jh.), erstarrter, adverbiell gebrauchter Genitiv des Part.adj. eilende, mhd. īlend ‘eilend’; vgl. ahd. īlento Adv. (um 800). eilig Adj. ‘hastig, schnell, dringlich’, ahd. īlīg, mhd. īlec, mnd. īlich. eilfertig Adj. ‘bereit zur Eile, dienstbeflissen, überstürzt, hastig’ (16. Jh.). Eilbote m. (2. Hälfte 17. Jh.) für gleichbed., dem Frz. entlehntes Courier (s. ↗Kurier); bei Adelung (1774) noch eilender Bote; vgl. bereits ahd. īlaboto (Hs. 13. Jh.). Eilbrief m. (1803), von Jahn (1835) für Expreßbrief vorgeschlagen, 1875 amtlich festgesetzt. Eilzug m. Mitte des 19. Jhs. im Sinne von ‘Schnellzug’; etwa 1930 wird amtlich festgelegt ‘nur an wichtigen Stationen haltender schneller Personenzug’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · ↗zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›eilends‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

alarmiertBeispielsätze anzeigen anberaumtBeispielsätze anzeigen angesetztBeispielsätze anzeigen aufgestelltBeispielsätze anzeigen distanzierenBeispielsätze anzeigen einberufenBeispielsätze anzeigen eingeflogenBeispielsätze anzeigen eingerichtetBeispielsätze anzeigen errichtetBeispielsätze anzeigen herbeigerufenBeispielsätze anzeigen herbeigeschafftBeispielsätze anzeigen hinzufügenBeispielsätze anzeigen strebenBeispielsätze anzeigen verfaßtBeispielsätze anzeigen verkündenBeispielsätze anzeigen verlassenBeispielsätze anzeigen versichernBeispielsätze anzeigen zusammengetrommeltBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eilends‹.

Zitationshilfe
„eilends“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eilends>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eilen
Eileiterschwangerschaft
Eileiterentzündung
Eileiter
Eile
eilfertig
Eilfertigkeit
Eilfracht
Eilfrachter
Eilgebühr