ein Begriff sein

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile Begriff
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

etw., jmd. ist ein Begriff, etw., jmd. ist jmdm. ein Begriffeine mehr oder weniger genaue Vorstellung von etw., jmdm. hervorrufen; einen Namen (3) haben, allgemein bekannt sein
Beispiele:
Felix Weingartner […] ist uns ein Begriff als einer der grossen Dirigenten der Jahrhundertwende; in erster Linie galt sein Streben jedoch der eigenen Kreation, wovon ein breites, seinerzeit nicht wenig beachtetes Œuvre zeugt. [Neue Zürcher Zeitung, 02.05.1994]
Christian Marino ist mittlerweile jedem ein Begriff, denn man sieht sein Gesicht und seinen Körper, wenn man nur ein Magazin aufschlägt oder aus dem U-Bahn-Fenster schaut. [Marcel Weyers, 16.05.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Wer sich für Aktivurlaub interessiert, findet sein Sportparadies weiter südlich im Département Ardèche, das hierzulande meist nur Wildwasserfreunden ein Begriff ist. [Welt am Sonntag, 09.02.2014, Nr. 6]
An der Wall Street war sein Name [John Corzine] jedem Händler ein Begriff, in New Jersey hingegen, dem Staat mit der Freiheitsstatue, der jeden Tag Hunderttausende von Pendlern nach New York City schickt, ging sein Bekanntheitsgrad gegen null. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.07.2000]
Das Bärenschaufenster des Tierparks ist jedem Berliner ein Begriff. [Neues Deutschland, 22.07.1977]
Man kennt in Ungarn die DDR-Spieler sehr gut. Die Namen Spickenagel, Krampe, Peter Ducke sind ein Begriff. [Neues Deutschland, 06.09.1961]
Wir müssen uns weit zurückerinnern, bis zurück an Jahre vor dem unseligen Krieg, als der Name Schomburgk schon einmal ein Begriff war, als von den Filmen, Berichten und Expeditionen dieses Afrikaforschers gesprochen wurde – aber dann, wo war Hans Schomburgk geblieben? [Berliner Zeitung, 07.08.1945]
Zitationshilfe
„ein Begriff sein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ein%20Begriff%20sein>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ein Ass aus dem Ärmel ziehen
ein
Eimerwerk
eimerweise
Eimerkettenbagger
ein Mal
ein offenes Buch sein
ein paar
ein Stück vom Kuchen
ein-