einätzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-ät-zen
Wortzerlegungein-ätzen

Bedeutungsübersicht+

  1. etw. in etw. ätzen
    1. a) [Chemie] ...
    2. b) [Handwerk, Industrie] ...
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. in etw. ätzen
a)
Chemie
Beispiele:
die Schwefelsäure hatte Löcher in die Platte eingeätzt
die einätzenden Chemikalien
b)
Handwerk, Industrie
Beispiele:
Schrift in ein Bild einätzen
eingeätzte Buchstaben
Motive einätzen

Typische Verbindungen zu ›einätzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einätzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einätzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Farbe sei zum Glück nur auf die Haut aufgetragen gewesen und nicht eingeätzt.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1998
Glücklich sei ein Land, dessen Opposition wegen solcher »Bagatellen« Sondersitzungen beantragen könne, ätzte Beck und brockte sich damit heftige Kritik ein.
Die Zeit, 19.05.2008, Nr. 21
Ihre zweifache Reproduktion allerdings - oben Portrait eingeätzt, drunter gedruckt - belässt die Gesichter unscharf.
Der Tagesspiegel, 23.06.2000
Die Rundbogenfenster sind aus blutrotem, mundgeblasenem Glas, in das die Darstellungen in weiß eingeätzt sind.
Die Zeit, 29.12.2007 (online)
So könne man inzwischen das Kennzeichen oder die Fahrgestellnummer in alle Scheiben eines Fahrzeugs einätzen.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1998
Zitationshilfe
„einätzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ein%C3%A4tzen>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einatomig
Einatmung
einatmen
Einäscherung
einäschern
einäugig
Einäugige
Einback
einbacken
einbahnig