einbügeln

GrammatikVerb
Worttrennungein-bü-geln
Wortzerlegungein-bügeln
eWDG, 1967

Bedeutung

Falten in ein Kleidungsstück, Wäschestück hineinbügeln
Beispiele:
eingebügelte Kellerfalten
diese Falten sind nicht abgesteppt, nur eingebügelt

Verwendungsbeispiele für ›einbügeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sich "normale" Falten durch Nässe glätten, sollte man sie nur mit feuchtem Tuch wieder einbügeln.
Bild, 15.10.1998
Die am Fleckchen entstandene Weite einbügeln oder als Falte einlegen.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 54
Sie haben etwas vom Dutt der fünfziger Jahre, von Petticoats und Blusen, die mit Hoffmanns-Ideal-Stärke eingebügelt wurden.
Die Welt, 26.04.2003
Zitationshilfe
„einbügeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einb%C3%BCgeln>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbüffeln
einbuddeln
Einbuchtung
einbuchten
Einbruchzone
einbunkern
einbürgern
Einbürgerung
Einbürgerungsantrag
Einbürgerungsgesuch