Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einbahnig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ein-bah-nig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für nur eine Verkehrsrichtung zugelassen

Verwendungsbeispiele für ›einbahnig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch eine Vermehrung der Übergänge über die Grünstreifen sollen die während der Reparaturen nur einbahnig zu befahrenden Streckenabschnitte verkürzt werden. [Die Zeit, 23.05.1957, Nr. 21]
Das Gebiet ist bisher sehr schwach für den Verkehr erschlossen, mit einer überlasteten Hauptstraße und einer einzigen einbahnigen Eisenbahnlinie. [Die Zeit, 06.08.1965, Nr. 32]
Während sich Swifts Held noch darum bemühte, die Sprache der Einheimischen zu lernen, bleibt der Kulturtransfer in der Kinofassung einbahnig. [Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07]
Die ausgebaute Straße ist daher, sobald Lastzüge auf der Strecke sind, praktisch nur noch einbahnig. [Die Zeit, 27.01.1964, Nr. 04]
Ex‑Verkehrsminister Franz Müntefering (SPD) hat sich im September dafür ausgesprochen, den Transrapid einbahnig mit Passierstellen zu bauen. [o. A.: Wohin schwebt der Transrapid? In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Zitationshilfe
„einbahnig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbahnig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbacken
einatomig
einatmen
einarmig
einarbeiten
einbalsamieren
einbansen
einbasisch
einbauen
einbaufertig