Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einbalsamieren

Grammatik Verb · balsamiert ein, balsamierte ein, hat einbalsamiert
Worttrennung ein-bal-sa-mie-ren
Wortzerlegung ein- balsamieren
Wortbildung  mit ›einbalsamieren‹ als Erstglied: Einbalsamierung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨einen Toten einbalsamieren⟩ einen Toten durch bestimmte Mittel vor Verwesung schützen
  2. 2. [spöttisch] etw., jmdn., sich stark parfümieren
eWDG

Bedeutungen

1.
einen Toten einbalsamiereneinen Toten durch bestimmte Mittel vor Verwesung schützen
Beispiele:
der berühmte Tote war einbalsamiert und ausgestellt worden
der einbalsamierte Leichnam
2.
spöttisch etw., jmdn., sich stark parfümieren
Beispiel:
sie hat sich einbalsamiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Balsam · balsamisch · balsamieren · einbalsamieren
Balsam m. ‘Linderungsmittel, Wohltat’. Ahd. balsamo (11./12. Jh.) wahrscheinlich ‘Pfefferminze, Krauseminze’, mhd. balsame, balseme, balsme ‘Balsamstrauch, Wohltat’ ist entlehnt aus lat. balsamum, griech. bálsamon (βάλσαμον) n. ‘Balsamstrauch, duftendes Öl davon’, das aus dem semit. Sprachbereich übernommen ist, vgl. hebr. bāsām, arab. bašām ‘Balsamstrauch’. balsamisch Adj. ‘wohlriechend, lieblich’, mhd. balsamlich; balsamieren Vb. ‘mit Balsam einreiben, durch Behandlung mit konservierenden Mitteln vor Verwesung schützen’, spätmhd. balsamieren, mhd. balsemen, balsmen, seit Ende des 16. Jhs. verdeutlichend einbalsamieren Vb.

Thesaurus

Synonymgruppe
anstreichen · beschmieren · einbalsamieren · eincremen · einsalben · einschmieren

Typische Verbindungen zu ›einbalsamieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einbalsamieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›einbalsamieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort aber wurde der Rest, da einst nicht fachgerecht einbalsamiert, gar bald recht unansehnlich. [Die Zeit, 26.06.1959, Nr. 26]
Maos Linie wird in Geschichte getaucht, nicht aufgegeben, aber doch einbalsamiert. [Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26]
Man müsste ihn einbalsamieren, um ihn zu Inspirationszwecken wieder hervorholen zu können. [Die Zeit, 05.01.2009, Nr. 01]
Ein ganzes Land vierzig Jahre lang einbalsamiert wie eine Mumie! [Die Zeit, 26.09.1986, Nr. 40]
Jetzt lag er plötzlich einbalsamiert im Mausoleum am Roten Platz. [Die Zeit, 04.03.1963, Nr. 09]
Zitationshilfe
„einbalsamieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbalsamieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbahnig
einbacken
einatomig
einatmen
einarmig
einbansen
einbasisch
einbauen
einbaufertig
einbegleiten