einberechnen

Worttrennungein-be-rech-nen (computergeneriert)
Wortzerlegungein-berechnen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten einkalkulieren

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) Rechnung tragen · ↗bedenken · ↗berücksichtigen · einberechnen · ↗einbeziehen · ↗einkalkulieren · ↗einplanen · ↗einrechnen · ↗erwägen · in Betracht ziehen · in Erwägung ziehen · in Rechnung stellen · in der Kalkulation berücksichtigen · ↗integrieren · mit einbeziehen · nicht vergessen dürfen  ●  ↗einpreisen  fachspr. · im Hinterkopf behalten  ugs. · in Anschlag bringen  geh. · ↗inkludieren  fachspr. · ↗sehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

berechnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einberechnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einberechnet werden zudem die Emissionen durch den Energieverbrauch im Stall.
Die Zeit, 05.07.2012, Nr. 27
Außerdem habe sie bis zum Jahr 2001 mögliche Rationalisierungspotentiale einberechnet.
Der Tagesspiegel, 20.01.1999
Aber neulich habe ich einen Rock abgeschnitten und vergessen, den Saum mit einzuberechnen.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2002
Wenn man das einberechnet, ist der Unterschied sicherlich noch größer.
Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44
Hier wird nicht nur die komplette Abgabenlast im Alter einberechnet, sondern alle Angaben sind zudem auch inflationsbereinigt.
Die Welt, 02.06.2005
Zitationshilfe
„einberechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einberechnen>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbekennung
Einbekenntnis
einbekennen
einbeißen
einbeinig
einberufen
Einberufene
Einberufung
Einberufungsbefehl
Einberufungsorder