einberufen

GrammatikVerb · berief ein, hat einberufen
Aussprache
Worttrennungein-be-ru-fen
Wortzerlegungein-berufen1
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
eine Versammlung einberufendas Zustandekommen einer Versammlung veranlassen
Beispiele:
eine Kommission, Konferenz, das Parlament, den Landtag, Parteitag einberufen
den Gemeinderat einberufen
die Arbeiter zu einer Protestkundgebung einberufen
2.
jmdn. einberufenjmdn. zum Heeresdienst beordern
Beispiele:
sofort nach Kriegsausbruch war er einberufen worden
man meldet mir, daß Sie zu einer Reserveübung einberufen wären [RennAdel246]

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
einberufen · ↗einziehen
Synonymgruppe
anberaumen · ↗anordnen · ↗ansetzen · einberufen · ↗festsetzen
Assoziationen
Synonymgruppe
einberufen · ↗herbeirufen · zusammenkommen lassen · ↗zusammenrufen · ↗zusammentrommeln
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufsichtsratssitzung Betriebsversammlung Delegiertenversammlung Dringlichkeitssitzung Einwohnerversammlung Ethikrat Expertengremium Expertengruppe Expertenkommission Generalversammlung Hauptversammlung Konferenz Konzil Krisensitzung Pressekonferenz Reservist Sondergipfel Sonderparteitag Sondersitzung Telefonkonferenz Verfassungskonferenz Versammlung Volksversammlung Wehrpflichtige Weltkonferenz eigens eilends eilig hastig kurzfristig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einberufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er 1943 einberufen wird, weigert er sich, einem verbrecherischen Regime zu dienen.
Die Welt, 10.05.2005
Ich bin plötzlich und kurzfristig zum aktiven Militärdienst einberufen worden.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 94
Eine eigens einberufene «Task Force» beobachte aber täglich die weitere Entwicklung.
Die Zeit, 18.04.2011 (online)
Doch nicht nur im schnell einberufenen Stab treffen die Helfer aufeinander.
Der Tagesspiegel, 16.02.2003
Rat der Täler, einzuberufen, damit eine Untersuchung des Falles eingeleitet werden kann.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Zitationshilfe
„einberufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einberufen>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einberechnen
Einbekennung
Einbekenntnis
einbekennen
einbeißen
Einberufene
Einberufung
Einberufungsbefehl
Einberufungsorder
Einberufungsschreiben