Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einbeschreiben

Grammatik Verb
Worttrennung ein-be-schrei-ben
Wortzerlegung ein- beschreiben
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geometrie (einen Kreis) als Inkreis in ein Vieleck zeichnen; (ein Vieleck) so in einen Kreis zeichnen, dass die Ecken den Kreis berühren

Verwendungsbeispiele für ›einbeschreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den quadratischen Außenbau war ein Kreis von Pfeilern einbeschrieben, über dem sich die hochgestreckte Kuppel turmartig erhob. [o. A. [G. K.]: Frauenkirche in Dresden. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]]
Dort oben im neuen Dachgeschoß hat Kiessler dem flutenden, weiten Raum drei individuell dimensionierte Veranstaltungssäle einbeschrieben. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.1997]
Den Farbflächen werden Motive einbeschrieben, die das biblische Heilsgeschehen auf poetisch schlichte Weise umsetzen oder aber einfache graphische Strukturen bilden. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.2000]
Die Außerordentlichkeit des gotisch höhensüchtigen Zentralbaus, der schwindelerregend steilen Steinkonstruktion und der einbeschriebenen runden Pfeilerhalle ist schon von den Zeitgenossen bemerkt und gefeiert worden. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004]
Zitationshilfe
„einbeschreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbeschreiben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einbeschließen
einbescheren
einberufen
einberechnen
einbekennen
einbestellen
einbetonieren
einbetten
einbettig
einbeulen